"Zuviele" Fehlschläge und Kritische Fehlschläge in Kämpfen

Sixx

Junior Member
Registriert
15.05.2021
Beiträge
3
Hallo Alle :)

ich hätte da gerne mal ein Problem.

Kann mir jemand erklären wie Fehlschläge oder Kritische Fehlschläge in Kämpfen zustand kommen und wie man die vermeiden kann ? Das die nicht in Gänze zu vermeiden sind, ist mir denke ich klar. Wobei ich ehrlich gesagt auch nicht weiß, was sind denn viele Fehlschläge. Ist es normal, das zu Begin ndes Kampfes (also erste Runde) gleich 3 oder alle 4 Gruppenmitglieder Fehlschäge landen ? Ich hab das so oft. Auch mitten im Kampf, alle Nase lang. Ich würde jetzt mal behaupten, das mindesten 50% meiner Angriffe in Fehlschlägen enden. Wie erfolgreich der Kampf dann so für mich verläuft... mittelprächtig halt :D

Jetzt muss man halt erwähnen, das ich kein Profi bei rundenbasierten Spielen bin. RPGs ja, die zocke ich massig. Hab auch früher die ersten Baldurs gezockt oder Dragon Age, welches ja auch Rundenbasiert ist. Das hat problemlos geklappt. Aber hier tue ich mich irgendwie recht schwer. Ich komme zwar vorran, aber Kämpfe ziehen sich endlos hin und das frustriert. Wie oft ich neu lade (n) muss, das ist schon ätzend. Jetzt kann man sagen, das ist doch blöd ewig laden, aber ohne hätte ich wohl keine Gruppenmitglieder mehr. Zumal das Laden ja auch immer dauert. Aber wenn ich keine Schaden austeile und nur auf die Fresse bekomme.. ja, was soll ich machen. Dazu kommt, das ich das Gefühl habe, wenn ich mal treffe, ich recht wenig Schaden zu verursache, im Gegensatz zum Gegner. Und die haben vielleicht mal 20. 30, 40 HP..

Ich denke auch das ich nicht so ganz unüberlegt und unkoordieniert spiele, aber irgendwo hakt es einfach. Mir ist klar, stehe ich erhöht habe ich einen Vorteil.. theoretisch, weil selbst hier hab ich massig Fehlschläge. Das ich mit der Armbrust ein Meter vor dem Gegner wohl nicht so gut abschneide ist mir auch klar. Gale lasse ich auch nicht fluchend mit dem Messer auf den Gegner los, der steht schön im Hintergrund und wirkt seine Zauber, Meine Klerikerin heilt, nutzt Zauber oder die Armbrust, ist aber auch mit einem Schwert ausgerüstet - Situationsabhängig. Ich selber haue drauf oder nutze ebenfalls die Abrust und ich hab einen Zauber zur Verfügung.. Feuerpfeil ?!? Meine zweite Kämpferin nutzt Großschwert und Armbrust.. Ich hab versucht die Charakter zu zu skillen, das es deren Waffen und Eigenschaften angepasst ist. Leider musste ich auf Grund der bezogenen Prügel ein paar Punkte in Konstitution investieren um die HP zu steigert. Das muss ich jetzt halt bei den nächsten Levelup wieder etwas ausgleichen. Glaube Gale könnte noch Weisheit gebrauchen. Ich zugeben muss, das ich im Moment mit einer festen Truppe unterwegs bin uns noch garnicht getauscht habe.

Ich bin Krieger. dann hab ich Schattenherz dabei, den Zauberer Bale und die ach so sympatische Lae´zel. Die wollt ich zwar schon ein paar mal tauschen, aber hänge doch an ihr(er) netten Art :D

Daher halt mal die Frage: ist es normal, das soviele Fehlschläge passieren ? Wie kann ich das vermeiden oder ändern ?
Ich häng mal 2 Fotos an, dann sieht man das Elend vielleicht.

Ach und dann ist mir eins garnicht klar: Waffenschaden. Was bedeutet 1d10 oder 2d6 - hängt das mit den Würfen der Wüfel zusammen ? Und was ist dann besser 1d10 oder 2d6.. 1x (d)raufhaun 10 Schaden... 2x (d)raufhauen 6 Schaden :D

Ach es könnt so einfach sein.. aber dann wäre es öde..

Danke für Eure Tipps :)

Dat Sixx

Skill1.jpg

Skill2.jpg
 

Maus

Senior Member
Registriert
07.08.2002
Beiträge
7.817
Waffenschaden: im Prinzip richtig, allerdings sind 2d6 keine zwei Angriffe, sondern 2 Würfel mit 6 Seiten werden gewürfelt und das Ergebnis addiert. Von daher sind 2d6 eigentlich in jeder Situation besser als 1d10.

Attribute: die Boni (auf Angriffswürfe, Schaden, Rettungswürfe, Rüstung, etc.) gibt es immer alle 2 Stufen, von daher macht es erstmal keinen Unterschied, ob jemand ST 16 oder 17 hat (erst bei 18 ändert sich da wieder was). Ungerade Attribute können Sinn machen, weil man die Werte als Voraussetzungen benötigt oder halt, weil man später das Attribut nochmal steigern möchte. Ist halt im Moment wenig hilfreich, weil der Stufenaufstieg ja nur bis Level 4 geht.

Kritische Fehlschläge liegen einfach an den Würfeln. Wenn beim Angriffswurf eine 1 gewürfelt wird, ist das immer ein kritischer Fehlschlag. Je nach genutzter Waffe kann das auch mal bei anderen Würfelergebnissen passieren, aber in der Regel sind es eher die kritischen Treffer, die man nicht nur bei einer 20, sondern dann auch mal zusätzlich noch bei 19 oder noch 18 hat.

Fehlschläge an sich heißt halt: Angriffswurf nicht hoch genug für Rüstungsschutz beim Gegner. Im Detail wird es dann natürlich komplizierter. Hängt halt primär vom Würfeln ab.

Die häufigsten Fehler beim Waffeneinsatz hast du schon erkannt (Abstand, Höhe). Dann hängt es manchmal noch davon ab, wie viele Gegner um dich herumstehen und was so an Zaubern passiert ist. Wenn du verflucht wurdest, ist dein Angriffswurf geringer, umgekehrt könntest du über Feenfeuer den Rüstungswert deiner Gegner senken oder deinen Angriffswurf mittels Segen erhöhen. Dann ist noch ganz wichtig: Dunkelheit! Je dunkler es ist und je schlechter du in der Dunkelheit siehst (meist abhängig von der Rasse/Unterrasse) je mehr Nachteile hast du in schlecht beleuchteten Situationen. Aber die Beleuchtung kann man ja auch noch über Gegenstände und Zauber verändern.

Dass am Anfang die Hälfe der Angriffe Fehlschläge sind, ist jetzt erstmal nicht verwunderlich und könnte passen. Im Spiel selbst wird noch ordentlich am Würfelsystem geschraubt. Die naive Vorstellung, dass da wie im P&P ein gleichseitiger Würfel verwendet wird, stimmt da schon seit einigen Patches nicht mehr. Da spielen die einfach noch sehr viel rum und ich habe keine Ahnung, wie das aktuell genau aussieht. Das Ziel ist aber wohl, dass es weniger extrem hohe/niedrige Würfelergebnisse geben soll. War aber bei meinem letzten Test nicht wirklich erkennbar... Und je komplexer man das macht, umso weniger transparent und nachvollziehbar wird das. Ist aus meiner Sicht daher auch eine schlechte Design-Entscheidung.

Was mir bei deinen Helden noch auffällt: zu wenig Rüstung. Schilde reduzieren zwar den Schaden bei den beidhändigen Waffen, bringen denen aber zusätzliche Rüstung, so dass du schlechter getroffen wirst. Und bei einigen Items aufpassen und gut die Beschreibung lesen. Deine Handschuhe könnten die sein (wenn die aus dem Kampf vor dem Druidenhain sind), die deinen Angriffswurf reduzieren, wenn du nicht ein Anhänger der Absoluten bist. Da muss man ein wenig aufpassen.

Ansonsten noch 2 Tipps:
- Schau bei den Angriffen einfach mal, wie hoch die prozentuale Erfolgschance ist (wird eingeblendet bei der Anwahl des Ziels) und überlege dann, welchen Gegner du angreifst
- Bei Zaubern schaue nach, ob die immer treffen (magisches Geschoss z.B.) oder ob der Magier da einen Angriffswurf machen muss (Säurepfeil; bei Magiern mit Intelligenz als Attributsbonus). Das macht sehr viel aus und zumindest in der aktuellen Version ist das ein dramatischer Unterschied und reduziert vor allem viele Klerikerzauber in ihrer Wirksamkeit
 

Sixx

Junior Member
Registriert
15.05.2021
Beiträge
3
Danke Maus für Deine Antworten :up:

Oh, das es bei den Attributen Unterschiede gibt ob gerade oder ungerade, das ist mir neu. Wußte ich nicht. Wobei stimmt, ibei einem Levelup konnte ich etwas anpassen beim anderen ging quasie nur "ok" Aber warum ist es sinnvoller z.B ein Attribut bei 16 zu belassen, anstatt auf 17 zu steigern. Merk ich da wärend des Spiels bzw Kampf einen Unterscheid ?

Fehlschläge an sich heißt halt: Angriffswurf nicht hoch genug für Rüstungsschutz beim Gegner.

Bedeutet das nicht im Umkehrschluss, das selbst die niedig gelevelten Gegner einen eigentlich zu hohen Rüstungswert haben und ich viel zu oft zu niedrig würfel ? So würde ich das jetzt verstehen. Ich hab ja schon erlebt, das ich 4-5x neu geladen habe und beim blöden Goblin mit seinen 26HP nur Fehlschläge hatte und das mit wechselnden Angriffen. Erst nach dem 6x laden hab ich ein paar Trefferpunkte gelandet. Also war erst der 6. Angriff nach dem Laden in den Würfen höher als sein Rüstungswert ? Seh ich den Wert irgendwo ?

Gut, auf Beleuchtung muss ich mal achten. Nachteile durch Verzauberung due auf michgewirkt wurden hatte ich selten, da nicht verzaubert. Das fällt also als Grund aus für Fehlschläge. Die lande ich ja auch massig, selbst wenn die Erfolgschance mit 70,80 oder 90% angezeigt wird. Was ich tatsächlich auch zu wenig einsetzte sind eben Zauber die etwas erhöhen oder beim Gegner senken. Werd ich mal ändern.


Bei Zaubern schaue nach, ob die immer treffen (magisches Geschoss z.B.) oder ob der Magier da einen Angriffswurf machen muss

Den Unterschied hab ich auch noch nicht so richtig verstanden, Angriff und Angriffswurf sind nochmal zwei verschiedene paar Schuhe ? Und was meinst Du mit "immer treffen" Das wird mir doch mit der Erfolgschance angezeigt oder nicht ?

Ja Rüstung ist auch so ein Thema: Alles was ich an Rüstung finde bzw gefunden ist ist entweder schlechter oder identisch mit meiner vorhanden Rüstung. Aufwertung hab ich nur sehr wenig gefunden und was beim Händler so zu kaufen gibt, ist ja noch extrem teuer. Ich denke aber auch, das im EA noch nicht sooviel unterschiedliche Rüstung eingebaut wurde.

Ja, die Handschuhe sind die von Dir beschrieben. Muss man sehn ob ich in irgend einer Kiste noch welche gebunkert habe, die tausch ich dann mal aus und schau was passiert. Und Du meinst es ist im Moment sinnvoller eine Einhandwaffe und ein Schild auszurüsten, als eine etwas stärker Zweihandwaffe. da das Schild zusätzlichen Schutz bietet ? Ich selber hab als Kämpfer bisher nie mit einem Schild gespielt, bei keinem RPG :D ich wollte her aufskillen auf Kämpfe mit zwei Einhandwaffen..

Also kann man als Fazit zu den Fehlschlägen sagen, das die wohl eher noch dem EA geschuldet, da noch nicht ausgewogen und nur indirekt die Fehler bei mir liegen - außer es sind grobe Schnitzer die ich mir erlaube. Es ist ja nervig wenn ich erst 3-4 Anläufe brauche um einen Treffer zu landen un der nächste Charakter der dran ist braucht das ebenfalls - kann doch eigentlich auch nicht Sinn und Zweck sein.

hmm, gibts nicht ne Mod, mit der die Level bis 20 möglich sind.. irgendwas auf Nexus gesehn hab :confused: mal guggen und testen.. aber erstmal klar kommen und verstehen :D
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
9.709
@Sixx Willkommen im Forum!
Zu den Fragen kann ich leider nichts sagen.
 

Maus

Senior Member
Registriert
07.08.2002
Beiträge
7.817
Angreifen: man markiert ein Ziel und greift dieses an. Es gibt Zauber, die treffen immer (kann man in der Beschreibung herausfinden). Ansonsten wird gewürfelt: 1W20 + Attributsmodifkator (Attributswert über 10 abgerundet, also (Wert-10)/2 und abrunden; ST 15 gibt als +2 auf den Angriffswurf im Nahkampf und +2 Schaden, das gleiche auch für ST 14; erst ab ST 16 gibt es jeweils +3). Dann kommen noch weitere Boni/Mali dazu für Licht/Höhe/Distanz etc. . Das Ergebnis ist nachher der Angriffswurf. Und der muss höher sein als der Rüstungswert, damit ein Treffer erzielt wird.

Wenn man damit ein wenig mit den Zahlen rumspielt, dann merkt man wie viel ein Bonus von 1 oder 2 ausmacht. Und hier kommt der Schild ins Spiel (deswegen haben viele Gegner Schilde), der erhöht die Rüstung meine ich um 2. Da würde ich behaupten, dass über den Daumen dein Held nur noch halb so oft getroffen wird.

Und dass du nicht von gegnerischen Zaubern getroffen wirst, halte ich für ein Gerücht ;) Jede Goblingruppe hat mind. 1 dabei, der gleich als erste Aktion da einen Zauber raushaut (Unheil meine ich). Da kassiert man einiges.

Dein Problem ist aus meiner Sicht auch keines aus der EA. Weil so viel bessere Rüstung gibt es im Spielsystem erstmal nicht, weil ja auch Geschicklichkeit einen Bonus auf Rüstung gibt und bessere Rüstung meist den Bonus durch Geschicklichkeit reduziert. Das Spiel ist in Hinblick auf Kämpfe auch sehr viel schwerer als jetzt Baldurs Gate oder vergleichbare. Einfach auch weil die Gegner sich sehr gut der Vorteile des Systems bedienen (stehst du oben auf einem Podest, hauen sie dir die Leiter weg und du fällst runter; in den Abgrund schubsen ist auch stark verbreitet).

Um mal ein Beispiel zu machen: der Kampf vor dem Druidenhain ist ja einer der ersten, den man meist auf Level 2 führt. Wenn ich da auf dem Weg ankomme und Richtung Tor laufe, ist meine Gruppe fast tot nach dem Kampf oder wir verlieren ihn... Wenn ich über den Berg auf de rechten Seite (mit Blick zum Tor) komme, dann sieht das ganz anders aus. Stehe ich im Tal, sind die Goblins sofort auf den Felsen und haben Höhenvorteil. Komme ich über den Berg, habe ich Höhenvorteil.
Im Tempel halt auch: Lass sie die Treppe hochkommen, gehe nicht nach unten...

Auch noch ein wichtiger Punkt: Essen mit der Bonus-Aktion um sich zu heilen. Vor allem wenn man für die Bonus-Aktion sonst keine Verwendung hat.

edit: ich verlinke mal Anschauungsmaterial...
BaldursGate 3 - Druide Teil 12 - Wiederholung des Kampfes vor dem Hain - YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

Morywen

Senior Member
Registriert
18.10.2017
Beiträge
1.543
Bei Zaubern muss man drei Sorten unterscheiden:
Ranged Spell Attack: Magier würfelt Angriffswurf 20+ Attributsmodifer
Dem Gegner steht ein Rettungswurf zu der gegen 8+Modifer+ Proficenciebonus, dann gibt es meist nur halben Schaden.
Und die die immer Schaden verursachen.
 

Sixx

Junior Member
Registriert
15.05.2021
Beiträge
3
Und dass du nicht von gegnerischen Zaubern getroffen wirst, halte ich für ein Gerücht ;)
Ne, nicht zwangsläufig. Soviele Treffen mit den Goblin-Gruppen hatte ich garnicht. Da war der Kampf vor dem Hain - den ich im übrigen vom kleine Berg aus geführt habe, dann ein Kampf im Lager der Goblins wo ich den Bären befreihen musste. Da wurde ich verzaubert, das stimmt. Dann ein Kampf vor der Raum mit dem Bären und glaube das war es dann schon... wüßte jetzt kein anderen Kampf. Das Dorf mit dem Goblins, die hab ich zugequatscht :D

Ja, Nahrung nutze ich immer (wenn ich dran denke). Da hab ich extra einiges im Inventar.

Naja, ich muss halt mal mehr auf die Eigenschaften der Angriffe und mehr auf bessere Position achten, dazu muss halt mehr Attributszauber probieren und Schattenherz weniger als Angreifer, dafür mehr zur Unterstützung einzusetzten, angreifen kann sie ja hier und da trotzdem. Bringt vielleicht mehr als alle vier zum kämpfen zu nehmen. Ich hab die Attributzauber garnicht ausgerüstet, sondern nur die Schadenzauber. War wohl mit der Fehler.. Naja man lernt halt noch.

Vielen Dank für die Tipps :) Das Video hab ich im übrigen auch schon gefunden, bin nur noch nicht zum schauen gekommen.
 
Oben