Shadowrun Dragonfall

Dieses Thema im Forum "Andere Welten" wurde erstellt von Dabus, 27. März 2020.

  1. Dabus

    Dabus Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2007
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    3
    Ich muss ja mal sagen: Ja es ist vermutlich der Endkampf aber es ist auch mal gerade zum Heulen.

    Da nimmt man die erste Welle Gegner auseinander, stoppt die Pumpen und dann kommt die zweite. Mein Adept verpasst dem Oger einer Manafaust und nimmt einen der Magier aufs Korn, Eiger ballert einen Söldner weg, der mich vorher mit Granaten geärgert hat, Glory hackt auf die Rüstung des Ogers ein. Soweit, so gut.

    Da Dietrich gerade wenig Optionen hat, beschwören wir ein Erdelementar. Der dösige Oger kloppt in der ersten Runde meinen Adepten aus den Puschen, der den zweiten Magier ausschalten soll, damit der Schutz vor Schaden vom Oger genommen wird. Nur noch ein Traum-Kit übrig.

    In der nächsten Runde ist dann Glory durch seine schweren MG gefallen. Super. Dann kann das Erdelemantar glänzen, ich habe mal Glück mit einer Granate und der Oger ist tot. Yay.
    Einer der Hitman lässt dann - warum auch immer, der hat wenig Lebenspunkte - von Dietrich ab und haut meinen Adepten um. Sche**e. Ich habe keine Möglichkeiten mehr zur Wiederbelebung und nur drei Runden bleiben, um mit der Karte das Terminal zu entsperren.

    Dietrich zaubert Eile und etwas Zielwasser auf Eiger. Diese schafft in Kombination mit dem Level 6 Elementar drei Gegner, es bleibt eine Runde, um mit der Karte zum Terminal zu rennen. Eiger rennt rüber, da nur sie die Strecke zurück legen kann, Dierich kauert derweilen hinter der Deckung und beim sagenhaften 9% Chance auf Flucht passiert genau das: Das Erdelementar entwischt Dietrichs Kontrolle, killt den letzten Gegner, mein Adept hat nur noch eine Runde zur Animierung vor dem endgültigen Ableben und das Vieh hat 100 Lebenspunkte, schwere Deckung und hohe Rüstung, so daß ich die nicht mit 2 Leuten und kaum noch Ressourcen bzw leeren Magazinen keine Chance habe, das in einer Runde weg zu bekommen.
    Das ist zum Haare raufen.

    Außerdem gibt es immer wieder Stellen, wo ich mir denke: Hallo, 87% Wahrscheinlichkeit auf einen Treffer heißt nicht, daß man 3x während 2 Runden daneben schießen muss. Außerdem wurmt es mich gerade, daß ich meine Items nicht in der Gruppe verteilen kann und mein Adept schicke Fähigkeiten hätte, die ich aber nicht austauschen kann. So hätte ich z.B. jetzt gerne die Magieresistenz, die momentan relativ nutzlos scheint, gegen einen zusätzlichen Angriff oder schnellere Füße getauscht.
    Wobei ich wegen dem zusätzlichen Angriff auch teilweise einen Krampf gekriegt habe, wenn diese fetten Dronen bei APEX vor einem stehen und der Angriff nicht geht.

    Naja, irgendwie wurmt mich das schon so, daß ich es vermutlich mal statt Adept mit etwas Spellcasting in die andere Richtung probieren werde.

    Edit:
    Ok, der nächste Versuch war relativ einfach. Ich habe gleich ein Naturelementar beschworen, nötig wäre der aber vermutlich nicht gewesen. Kleine Änderungen waren zum einen, daß ich mich gar nicht um die Pumpen gekümmert habe. Dafür etwas Glück bei den Aktionen der Gegner hatte.
    Glory hat beide Magier aus der zweiten Welle erwischt. Eiger hat den Nachschub unten mit der Shotgun aufgehalten. Mein Adept hat den Merc rechts oben die Besinnung geraubt.
    Der Oger hat dann zunächst an Glory vorbei geschossen, hat dem einen Hitman mehr geschadet als ihr und ist dann hinter Dietrich her gelaufen. Der hat eine Salve überstanden und ich konnte per Manafaust die Rüstung runter schlagen und mich danach in Deckung bewegen. Der Ork hat nichts wesentliches getroffen und so war der Kampf dann quasi schon gewonnen. Es ist keiner gestorben, keiner war im roten Bereich... merkwürdig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2020
  2. Tim

    Tim Streichel-Mod

    Registriert seit:
    Okt. 1999
    Beiträge:
    6.005
    Zustimmungen:
    63
    Ja, die Wahrscheinlichkeiten sind in dem Spiel manchmal etwas irreführend :D Aber es ist trotzdem ein tolles Spiel wie ich finde. Allerdings habe ich in meinen 2 Durchgängen nur einen ziemlich aufgepumpten Straßensamurei gespielt der alles mit Rifles weggeballert hat. Dadurch wurde es schon ziemlich einfach.
     
  3. Dabus

    Dabus Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2007
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    3
    Ja, das mit dem irreführend geht beim zweiten Lauf gleich weiter.
    Ich spiele einen Rigger, der ein paar Punkte in Decking bekommt. Der Kollege Blitz, ist einfach so ein Chaot bzw so in die Richtung geschrieben, dazu noch die durchschnittliche Durchschlagskraft, da schien es mir sinnvoll, mal ein paar Punkte in Decking zu investieren. Ich habe Int 8, Decking 5 und ich treffe regelmäßig nur den offenen Raum. Ohne Heilung und Schild wäre ich quasi sofort raus aus der Matrix. Mit Sniffer (?) könnte es evtl. besser werden.
    Da konnte ich mich zwischendurch nicht eindecken, weil ich vergessen hatte, nach einem Run die Mails zu checken... äh, ja.

    Auch der Robodog, der mit den Mörsern in den direkte Bereich von Personen ballert und 0 Schaden macht, weil er daneben geschossen hätte. Da denke ich mir so "Hallo? Mörsergranaten mit Schrapnell / Explosionstrichtern / Splitterschaden und dann passiert nichts?" Aber gut, liegt da vielleicht einfach an der Animation.

    Dafür haut der Stahlluchs gut rein. Die Anzahl der Angriffe ist aber auch schon (fast) übertrieben.
    Wenn ich das gegen Lucky Strike bzw. Rifle-Auslegung nehme, ist das aber halb so wild. Der vermutlich heftigste Spezial-Angriff des Spiels auf Stufe 3? Hallo?
    Aber egal, mit Target, Heal, Aim, Armor, Dronen, Bliss per Cyberware und einem Granatwerfer wird es auch so nicht langweilig.
     
  4. Tim

    Tim Streichel-Mod

    Registriert seit:
    Okt. 1999
    Beiträge:
    6.005
    Zustimmungen:
    63
    Das finde ich aber komische. Die Matrix ist doch ziemlich einfach? Vor allem wenn du einen Decker mit im Team hast. Du brauchst doch nur Defense und Offense Programme und hast quasi "Monster" die du einsetzen kannst. Ich glaube ich bin kein einziges Mal aus der Matrix geflogen. (Wobei ich wenn dann auf Leicht gespielt habe)
     
  5. Dabus

    Dabus Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2007
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    3
    Bevor ich ein neuen Beitrag zu Hong Kong aufmache, schreibe ich mal einfach hier rein.

    Hong Kong hat dem Leseanteil der Serie nochmal um ca, 30-50% erhöht. Ich weiß nicht so ganz, ob mich das begeistert. Während ich in den Vorgängern ein komprimiertes "das ist der Run, willst Du?" bekomme, braucht es erst mal gefühlte 5 Minuten, bis ich mal bei der Frage ja/nein lande. Evtl. liegt das an meine Lesetempo, aber da ich auch regulär Fiktion in englischer Sprache lese, gehe ich eigentlich mal nicht davon aus. Ich fand das also zu detailliert, zu viel Information, in die Länge gezogen.

    Die neuen Möglichkeiten fand ich schon spannend, habe mich dann auch auf Cyberware und dort die Sporen spezialisiert. Natürlich mit etwas Zauberei zum Buffen, ein paar Punkte im Charisma-Bereich für ein Totem und mehr Gesprächsoptionen sind auch sinnig. Irritiert hat mich der Umstand, daß mir Duncan weniger verlässlich als Is0bel vorkam - wenn es um sein Forte geht, also die Schusswaffen. Da geht bei ihm einiges daneben, weil er nicht so präzise trifft, wie ich das erwarten würde. Damit er Granaten per Hand werfen kann, geht einiges in Stärke und Wurfwaffen, was eher nicht so sinnig ist. Ihr Granatwerfer trifft dagegen so in etwa und macht wegen dem Flächenschaden dann einiges an Schaden. Mit der Pistole trifft sie öfters kritisch und so habe ich ihn öfters nicht mehr mit genommen.

    Da nimmt man dann eher den Russen mit dem overclocked Koschei und einer Minigun mit. Wobei ich es bei ihm nicht ganz geschafft habe, mit ihm über alles zu sprechen. Das war mir dann als Text kurz vor dem Schluss dann zu viel Text, was Essenzen, Übertragung der animalischen Instinkte in Maschinen usw. anging. Da liefen bei mir die Gespräche mit Is0bel deutlich flüssiger. Auch Gobbet war mit ihren längeren Texten blumiger und somit besser zu lesen.

    Was mich etwas genervt hat, war wieder der Decking-Teil. Der Stealth-Part war immer da und egal wie gut Du als Decker bist, es kommt auf Fingerfertigkeit an. Und Du spielst quasi Memory. Öhm. Ja. War wie gesagt etwas weniger schlimm als vorher, der Ansatz ist ein anderer, aber ich hatte weniger das Gefühl, daß es da wirklich auf Skills als Hacker ankommt.

    Nun ja. Jetzt kommt noch der Bonusteil dran. Nachdem ich die erst Reminder-Gegend durchlebt und mich bei den zwei HKPD-Leuten vorgestellt habe, bin ich durch die dortige Textlavine erst mal wieder soweit vergrault, daß ich dort ein Save angelegt habe und später von dort aus weiter spielen werde. Natürlich sind manche Sachen interessant und es werden verschiedene Aspekte von verschiedenen Charakteren auf den Tisch gebracht, aber da kommt mir im Vergleich so ein Titel wie das als Textmonster verschriene PST kurzweilig vor.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden