[BG:EE] Kleriker, Druide oder Magier?

Dieses Thema im Forum "Baldur's Gate: Enhanced Edition" wurde erstellt von Brabe, 25. Februar 2019.

  1. Brabe

    Brabe Thread Necromancer

    Registriert seit:
    Nov. 2006
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    2
    Mal vom Hexer und Schamanen abgesehen, welcher Char ist am einfachsten für BG EE auf VdB Schwierigkeitsgrad? (höchster)

    Ich bin mit meinem Hexer Solo in BG2 EE sehr zufrieden. Würde aber auch gerne einen Druiden bzw. Schamanen ausprobieren wollen.

    Die eigentliche Herausforderung sehe ich aber in BG1 EE, da man keine Begleiter herbeizaubern kann. Skelette gehen als Kleriker Zauberstufe 3. Welches Level ist das?

    Gibt es eine Tabelle, wo man sehen kann, welche Zaubergrade man zaubern kann?

    Danke

    Edit:
    Ich bin überwältigt von diesem PDF
    https://cdn.baldursgate.com/files/AdventurersGuide.pdf
    Einfach nur WOW
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
  2. Danol

    Danol Senior Member

    Registriert seit:
    Feb. 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    10
  3. Genwa

    Genwa Betrachter

    Registriert seit:
    Jan. 2018
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    4
    Ab Stufe 5 (13000 Exp). Die Stärke des Skeletts ist von der Stufe des Anwenders abhängig und daher auf dieser Stufe noch entsprechend schwach.

    Die Fähigkeit des Schamanen unbegrenzt Kreaturen zu beschwören ist als Supporter hilfreich. Solo habe ich mit ihm schlechte Erfahrungen gemacht.
    Der Zauber Geisterfeuer ist seine Version von "Feuerball" und entsprechend hilfreich. Den Zauber (Zauberstufe 4) gibt es aber erst ab Level 8 (90000 Exp.).
    Ich würde einen Druiden oder Kleriker als HC vorziehen.
     
  4. Brabe

    Brabe Thread Necromancer

    Registriert seit:
    Nov. 2006
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    2
    Was kann der Druide was der Schamane nicht kann?

    Ich muss gestehen, ich habe das Spiel schon 10+ durch, aber eigentlich die ersten 5 mal als Kämpfer(7)/Magier und danach immer nur noch als Hexer.

    edit:
    Kann man einen Dualclass Druiden erstellen? Also Kämpfer(7)/Druide?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2019
  5. Danol

    Danol Senior Member

    Registriert seit:
    Feb. 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    10
    Könnte man, aber warum sollte man das tun, wenn man auch einen R/C spielen kann? Damit hat man doch eigentlich alles: Druiden- und Klerikerspells, Waffenspezialisierungen, Bonusangriffe, Kämpfer- und DruidenHLA. F(7)->D wird irgendwann dagegen verlieren, weil er seinen zweiten halben Bonusangriff nicht mitnimmt, an die guten Selfbuffs des Klerikers nicht rankommt und der natürliche THAC0 sich auch nicht so toll entwickelt.
     
  6. Brabe

    Brabe Thread Necromancer

    Registriert seit:
    Nov. 2006
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    2
    Was ist ein R/C? Ranger/Cleric?
    Welche Buffs als Kleriker braucht man? Ganz ehrlich, meine Kleriker haben Flammenschwert, Heilung und Skelette. Eventuell noch Schutz vor Verwirrung.
    Kann man sich als Kleriker vor Einkerkerung schützen? Daher liebe ich meinen Hexer, der hat halt seine Zauberfalle, die alles abwert und man bekommt immer wieder neue Zauber hinzu, wenn man angegriffen wird ;)
     
  7. Genwa

    Genwa Betrachter

    Registriert seit:
    Jan. 2018
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    4
    Ja.

    Der Waldläufer/ Kleriker ist eine vielseitige Klasse, aber der Kämpfer / Druide hat auch ein paar Vorteile.
    Die beiden haben auch teilweise unterschiedliche Zauber, wobei ich Eisenhaut (Druide) für einen kämpfenden Charakter sehr vorteilhaft finde.

    Der Ranger sorgt dafür das man keinen neutralen oder bösen Charakter spielen kann.
    Der Druide sorgt dafür das man keinen guten oder bösen Charakter spielen kann.

    (Weiteres gilt für BGEE. Für andere Version keine Gewähr.)

    Bei beiden Klassen muss man einen Menschen (Dual) oder Halbelfen (Multi) spielen. Die ETWO und Rettungswürfe sind gleich und beide können schwere Rüstungen tragen.

    Der Waldläufer/Kleriker kann:

    ... als Halbelef (Multi) in BG1 maximal Level 7/7 erreichen.
    ... als Mensch (Dual) in BG1 maximl Level 6/8 erreichen. (oder 7/7, aber damit wäre der Ranger nicht nutzbar)
    ... die Waffen: Kriegshammer, Keule, Flegel / Streitkolben, Kampfstab und Schleuder benutzen. (Hat man vorher andere Waffenskills gelernt, kann man sie nicht mehr benutzen)


    Besonderes:
    + Schleichen (wenn er keine schwere Rüstung trägt)
    + Untote vertreiben
    + Erzfeind
    + Tiere bezaubern
    + Höhere Sagenkunde
    + Mensch: Spezialklasse des Rangers möglich.


    Der Krieger / Druide kann:

    ...als Halbelef (Multi) in BG1 maximal Level 7/8 erreichen. (Damit hat man u.a. einen zusätzlichen Zauber des 3. und 4. Grades gegenüber dem R/C)
    ... als Mensch (Dual) in BG1 maximal Level 7/9 erreichen. (Ein zusätzlichen Zauber des 1., 2., 3. und 4. Grades)
    ... die Waffen: Krummsäbel / Wakizashi / Nijato, Dolch, Keule, Speer, Kampfstab, Wurfpfeil und Schleuder benutzen. (Hat man vorher andere Waffenskills gelernt, kann man sie nicht mehr benutzen)


    Besonderes:
    + Stufe 7: Gestaltwandel
    + Stufe 15: Immun gegen Gift (Nicht in BG1)
    + Stufen 18, 21 ,24: +10% Elementarresistenz (Nicht in BG1)
    + Dual: Spezialklasse des Kriegers möglich.
    + BG1: Kämpfer(7)->Druiden, Waffenspezialisierung:
    Als Krieger kann man sich zuerst bis zu 4 Punkte mit einer Waffen spezialisieren (und +2 Punkte mit einer anderen Waffe).
    Wenn man die Stufen als Druide einzeln aufsteigt, muss man drei Waffenskills Stufe 1 in andere Waffen investieren (Zwei gibts beim Klassenwechsel und einen auf Stufe 4 mit 7500 Exp.).
    Ab Stufe 8 als Druide kann man wieder bis zu 4 Waffenpunkten erreichen, ab Stufe 9 bis zu 5 Punkte.
    -> Da man bei Stufe 8 einen Waffenskill bekommt, bei Stufe 9 aber nicht, lohnt es sich den Aufstieg zu Level 8 abzuwarten bis man genug Erfahrungspunkte hat um Level 9 zu erreichen (90000 Exp.), da dies die einzige Möglichkeit mit dieser Kombi ist in BG1 eine Spezialisierung von 5 Punkten zu erreichen.

    Für Perfektionisten
    :

    Will man in BG1 mit dem Kämpfer(7)->Druiden z.B. 5 Punkte in Krummsäbel und 3 Punkte in den Kampf mit zwei Waffen investieren, dürfte man schon ab Stufe drei des Druiden kein Level mehr aufsteigen, bis man 90000 Exp. hat.

    Schult man den menschlichen Krieger auf Level 7 um, kann er in BG2/ BGTdB ohne Mods als Druide maximal Stufe 30 erreichen (Max: 7/30). Schult man ihn erst auf Stufe 10 um, steigt er als Druide trotzdem bis Stufe 30 auf (Max: 10/30).

    Schult man den menschlichen Waldläufer auf Level 7 um, kann er in BG2/ BGTdB ohne Mods als Kleriker maximal Stufe 39 erreichen (Max: 7/39). Schult man ihn erst auf Stufe 11 um, erreicht er als Kleriker ebenfalls Stufe 39 (Max: 11/39).
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
  8. Brabe

    Brabe Thread Necromancer

    Registriert seit:
    Nov. 2006
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    2
    Ich verstehe es immer noch nicht.
    1) Wie kann der R/C die DruidenHLA machen?
    2) Ich brauche die Skelette und die Luftelementare vom Kleriker für den VdB Schwierigkeitsgrad. Oder aber vergleichbare Tiere usw. Bsp die Luftelemtare vom Kleriker sind gut. Der Druide kann da mithalten auf VdB?

    Dank dir @Genwa
    R/C als Dual oder Multiclass? Was verwendet ihr als Zeichen? "/" Dual und "->" Multi?
    Für ein Solo Game auf VdB BG1 EE wäre ein Multi bzw Dual Char eh das falsche?
    Mein Hexer in BG2 hat ab 90.000 XP direkt mit Level 4 Zaubern die Spinnenbrut. Da muss man irgendwie hin um Monster I auf Level 3 zu überspringen.

    Welche Chars könnt ihr für BG1 EE VdB empfehlen?

    edit:
    The Cleric/Ranger multiclass is notable here because it can cast from both the Cleric and Druid selections (but only up to 3rd level Druid spells in the Enhanced Editions unless 'Cleric Ranger Spells' is set to 0 in Baldur.lua)

    Aha, man muss für die wahre Macht also "Cheaten".
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  9. Danol

    Danol Senior Member

    Registriert seit:
    Feb. 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    10
    Nein, haben sie nicht. Das ist ja gerade der Punkt an der Kombi: Der C hat Zugriff auf die Klerikerzauber, der R auf die Druidenzauber, wobei das so abläuft dass der Char schlicht in jedem bekannten Zaubergrad Zugriff auf Druiden- und Klerikerzauber hat. Das macht die Klasse ja so stark.

    Okay, anscheinend gibt es hier ein Kommunikationsproblem. Soweit ich weiß, steht F/D üblicherweise für die Multiclass, während F(X)->D die Dualclass unter Angabe des Umschulungslevels X darstellt. Auf was genau beziehen sich Deine Ausführungen also? Beides zu vermengen scheint mir keine sinnvolle Idee, da sie im späteren Spielverlauf doch sehr deutlich auseinanderlaufen. (Und wenn schon umschulen, warum dann den zweiten halben Angriff auf Stufe 13 nicht mitnehmen?)

    Gar nicht, da sollte "Kämpfer- und KlerikerHLA" stehen.

    Erstens musst Du auf die ja nicht verzichten, denn der R/C kann schließlich Kleriker- und Druidenzauber wirken, es dauert halt bei Multiclass ein bisschen länger.
    Dann hat der Druide selbst ganz brauchbare Summons in Form von Elementaren, später Elementarschwarm und der verbesserte Elementarschwarm. Die bekommt der R/C zwar nicht, aber an sich zieht der Druide damit später imho am Kleriker vorbei. In der Zwischenzeit schmerz der Verlust der Sklette aber in der tat ziemlich.

    Ah, haben die das in der EE also geändert. Dann tuts mir leid, das wusst ich nicht - meine Ausführungen geben den Stand vom klassischen BG wieder. Dann wird der F/C doch wieder reizvoll.

    [Edit/Nachtrag]

    Och, als Kämpfer gibts da diverses: Stärkebuffs, Thac0-Buffs, Schadensbuffs ... sowas wie Draw upon holy Might, Righteous Magic oder der simple Segen erhöhen Treffsicherheit und Schaden schon merklich. Defensiv kann man natürlich Schutz vor Feuer/Kälte oder Defensive Harmony (hm ... koordinierte Verteidigung?) oder Magieresistenz gut nutzen. Am Ende gibts noch Regeneration, die man mit verbesserter Hast (über Items) nochmal beschleunigen kann, so dass man ordentlich Schaden wegregeneriert.
    Dann kann man natürlich Klassenbuffs, die allein ziemlich mikrig wären, mit Items und HLAs kombinieren (Osthafens verteidiger + Rüstung des Glaubens + Zähigkeit = 85% physische Resistenz, so als Beispiel fürs Lategame ...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  10. Brabe

    Brabe Thread Necromancer

    Registriert seit:
    Nov. 2006
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    2
    Leider hält die Zähigkeit nur 4 Runden und das ist auf VdB nicht gerade sehr lange. Da reden wir manchmal eher über 20 Runden als nur die 4.

    Aber danke, ich werde wohl einen Gestaltwandler spielen. Weil Multiclass Solo mMn nicht geht. Dualclass schon eher, da man ja auch ca 3x so schnell level. Jedoch braucht man auch seine Kreaturen.

    Habe aber gerade ein Video gefunden, wo einen einen Assasine spielt als Multi und zum Magier wird.
     
  11. Genwa

    Genwa Betrachter

    Registriert seit:
    Jan. 2018
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    4
    Ja, stimmt, da habe ich was vermischt :P
    Meine Antwort bezieht sich wegen der Ursprungsfrage nach dem "Kämpfer(7)/Druide" primär auf die Möglichkeiten in BG1, weil mir die Umschulung auf dieser Stufe nur für diesen Teil sinnvoll erschien.
    Da die Unterschiede dort überschaubar sind, habe ich sie nur durch die jeweilige Benennung der Rasse verdeutlicht.
    Ich versuche das gleich mal etwas deutlicher zu machen.

    Wie Brabe schon schrieb: Ohne Cheats / Mods gilt das leider nur bis zu der maximalen Zauberstufe der jeweiligen Klasse.
    Multi: Da der Ranger bis Level 21 aufsteigen kann, kann er "Druidenzauber" maximal bis Zauberstufe 3 einprägen.
    Dual: Will man einen möglichst starken Kleriker und nimmt daher die "R(11)->C"-Variante lernt er die "Druidenzauber" nur bis Stufe 2.

    Ich wollte nicht sagen, wann man umschulen soll, sondern verdeutlichen, dass man 3 - 4 Level verschenkt, wenn man auf Stufe 7 umschult.
    Level 7, 8, 9 oder 10 haben für den Druiden immer die Maximalstufe 30 zur Folge. Ich habe daher das beste Ergebnis in diesem "Block" genannt.
    Wenn man den zweiten halben Angriff mitnehmen möchte, sollte man auf Stufe 14 umschulen. Die Maximalstufe des Druiden ist bei einer Umschulung auf den Stufen 13 und 14 jeweils 28.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
  12. Danol

    Danol Senior Member

    Registriert seit:
    Feb. 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    10
    Ja, wie gesagt, hier hab' ich was vermischt, in Classic funktionierte das noch anders.

    Kann man so machen, aber der minimale Bonus (-1 THAC0) wäre mir die längere Umschulung nicht wert - der Druide braucht bis Level 14 1.5mio EXP, bis Level 15 3mio EXP, das heißt die Umschulungsphase verdoppelt sich.
     
  13. Arkain

    Arkain Taffer

    Registriert seit:
    Okt. 2005
    Beiträge:
    3.093
    Zustimmungen:
    2
    Über den Gestaltwandler würde ich noch mal nachdenken. Wenn Beamdog den nicht hart repariert hat (und das traue ich ihnen nicht zu), dann ist der Werwolf echt enttäuschend. Und wenn du eh solo unterwegs bist, sehe ich eigentlich wenig Sinn darin nicht Multi-Class zu spielen. Gerade die Priesterklassen gewinnen eigentlich enorm viel durch zusätzliche Kämpferfähigkeiten und man levelt eigentlich relativ schnell. Die Zähigkeit sollte eigentlich bis zu 10 Runden halten, was zusammen mit Amor of Faith und (als Kleriker) dem Verteidiger Osthafens so um die 90-95% Schutz vor physischen Angriffen gewährt, das sollte mehr als ausreichend sein.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden