[Modding] Hidden Adventure - Stronghold Alternativen

Dieses Thema im Forum "Modding Forum" wurde erstellt von Lumorus, 16. November 2013.

  1. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Da wir für die Bardenfestung schon einen alternativen Barden haben und auch für die Diebes-Stronghold schon etwas in Arbeit ist (Ama und Sir Greshal), habe ich mir mal die anderen Strongholds angeschaut und mir überlegt, wer diese übernehmen könnte, wenn der HC die Anforderungen nicht erfüllt:

    Druidenhain:

    Kein Ersatz nötig, nach Faldorns Niederlage übernimmt der Druide Meister Verthan den Hain. Der ist also schon in guten Händen! - Vielleicht könnte man für Verthan den Quest mit der Troll-Schamanin erledigen?


    Orden des Strahlenden Herzens:

    Kein Ersatz nötig, da diese Stronghold nicht übernommen wird, sondern der HC nur ein weiterer Ritter wird - Allerdings könnte ich die Texte so anpassen, dass ein Nicht-Paladin dennoch die Ordens-Quests machen könnte!!! Das hätte ich zum Beispiel als Krieger auch gerne gemacht!


    Kleriker-Tempel (Helm, Lathander, Talos):

    Kein Ersatz, da der HC wie beim Orden die Stronghold nicht wirklich übernimmt, sondern nur ein weiterer Priester/Priesterin des jeweiligen Tempels wird. - Allerdings könnte man sich überlegen, den Streit Lathandertempel vs. Talostempel entweder zu schlichten (Helm-Tempel, evtl auch Orden des Strahlenden Herzens) oder die Gegenseite im Auftrag des jeweiligen Tempels zu erschlagen (sozusagen nur als Söldner des Tempels)


    Hütte in den Umarhügeln:

    Hier ist die Auswahl leider etwas beschränkt - Waldläufer-NSCs gibt es leider nicht so viele im Spiel ...
    Dafür wären mir zwei Möglichkeiten eingefallen: entweder Valygars Freund, den Waldläufer Derek (?) aufzusuchen und ihn darum zu bitten, fortan als Protector über die Umarhügel zu wachen oder man richtet es an, dass Merella bei einem Nicht-Waldläufer-HC nicht sofort verstirbt, sondern solange durchhält, bis die gruppe ihr einen Heiltrank - oder einen stärkeren Trank gebracht haben, um sie zu heilen. - Auch hier habe ich daran gedacht, dass die Gruppe Merella bei den eigentlichen Waldläuferquests helfen könnte ...


    Festung De' Arnise:

    Hier könnte Nalia nach der Säuberung der Feste vorschlagen, die Ratshalle in der Stadt aufzusuchen um nachzufragen, wie man verhindern könnte, dass die Roenalls die Festung in Besitz nehmen.
    Man könnte sie einige Tests bestehen lassen, aus denen hervorgeht, dass sie im Stande ist, die Festung zu leiten und ihrer Verantwortung gerecht zu werden.
    Das könnte entweder durch das Lösen von diplomatischen Aufgaben, wie die Versöhnung der beiden verfeindeten Familien in Handelstreff sein, oder die klassische "Lanthing-Methode" aus Dragon Age sein - verschiedene adlige Befürworter zu finden, denen man einen Gefallen erweisen muss, dass sie Nalia als würdig erkennen. - Die abschließende Schlacht gegen das Heer der Roenalls kann ja trotzdem stattfinden
    Allerdings müsste Nalia dann die Gruppe verlassen, um nur noch für die Festung da zu sein, also man kann sie nicht mehr nach Brynnlaw bzw. zum Endkampf mit Irenicus in der Elfenstadt mitnehmen.
    Eine andere Alternative wäre, dass sich CHARNAME als Nicht-Kämpfer/ Nicht-Mönch würdig erweisen muss, um - wie als Kämpfer - die Burg in Nalias Namen zu verwalten.


    Planare Sphäre:

    Nicht-Magier könnten, sobald sie das Haus, das zur Sphäre führt verlassen, von Theos angesprochen werden, welcher der Gruppe dankt, die Sphäre gesäubert zu haben und den abtrünnigen Tolgerias beseitigt zu haben.
    Die verhüllten Magier unter Theos übernehmen die Sphäre, benötigen allerdings noch einige Mitglieder, um die Sphäre wiederherzurichten (Vielleicht auch, weil einige Brüder bereits gegen CHARNAME gefallen sind, als die Gruppe in der Stadt gezaubert hat! :D)
    Jedenfalls kann die Gruppe jetzt in der Stadt nach einer "Besatzung" für die Sphäre suchen, zum Beispiel den Magier Perth aus Ribalds Laden.



    Ich habe mir auch mal überlegt, ob einige der alternativen Festungs-Charaktere den HC mit der Ausbildung verschiedener Fähigkeiten belohnen könnten, wenn er ihnen ihre neue Unterkunft verschafft bzw. ihre Probleme löst.

    Das könnte zum Beispiel etwa so aussehen:

    Perth - lehrt den HC, Alchemie zu verwenden
     
  2. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Ich habe nicht alle durchgelesen, nur bis zum Waldläufer, aber das wäre eine tolle Erweiterung! Ich bin als Spielerin so, dass ich eigentlich immer weiblich, Mensch, Krieger, evtl. noch Paladin spiele, daher kenne ich die ganzen Stongholdsquests gar nicht!

    Bzgl. Nicht-Paladin und Ordens-Quests: Zumindest eine erfordert die "Gesinnung erkennen" Fähigkeit, die fände ich für einen Krieger nicht so passend.
    Die Queste mit dem Fürsten würde ich als Orden auch nicht jedem dahergelaufenen Kämpfer entscheiden lassen *g*.
    Aber z.B. Firkraag plätten, falls man das noch nicht getan hat, sollte einem Kämpfer nicht verwehrt werden. Schon alleine nach der Schmach, die Firkraag dem HC angetan hat, könnte der Orden ihm ja die Rache überlassen, evtl. mit etwas Hilfe (kriegt man Hilfe beim Ritterquest, oder ist man da auf seine Truppe alleingestellt?), das macht storytechnisch sogar Sinn.

    Die Waldläuferin Maella retten zu können fände ich zwar gut, verändert die Geschichte aber ziemlich. Auch "stört" mich, dass es dann verschiedene, nicht von der Handlung des HC abhängige Spielverläufe gibt, je nachdem, ob der HC ein Waldläufer ist, oder nicht (ja: sie stribt. nein: man kann sie retten). Das hat mich im Anomen (-Romanzen)-Questpfad schon maßlos enttäuscht, dass man da gefühlt es immer nur "falsch" machen kann.
    Prinzipiell fände ich aber die Möglichkeit, sie retten zu können, durchaus gut, so prinzipiell.
     
  3. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Freut mich, dass dir die Idee gefällt! :)
    Ich fand es immer schade, dass ich als Paladin nie die Burg De'Arnise haben konnte - das ist meine Lieblings-Stronghold! Noch dazu vervollständigen die zusätzlichen Quests das Bild von Amn ganz gut! :)

    Allerdings werden sich nicht alle Quests umsetzen lassen:

    - Der Kleriker muss verschiedenen Leuten Ratschlägen erteilen (Tempelbedingt)
    - Magier und Hexenmeister müssen unter anderen neue Lehrlinge ausbilden (Entscheidungen spielen eine Rolle, wie viele Lehrlinge überleben)
    - Kämpfer und Mönche müssen Entscheidungen treffen, was für ihre Ländereien am besten - hier wäre nur der Kampf gegen die Roenalls wirklich realisierbar, wenn man Nalia die Rechte um ihre Burg zurückgegeben hat.

    Das würde ich dann doch lieber den entsprechenden HCs überlassen.

    Die Sache mit dem "Böses entdecken" aus dem einen Paladinquest ist zwar nicht für andere HC machbar, aber dafür hätte ich auch schon eine Lösung:
    Im Gegensatz zum Paladin-HC wird die Gruppe nicht geschickt, um den Paladin Franco abzulösen, sondern um ihn lediglich zu unterstützen. Die Gruppe hilft ihm also, die Attentäter zurückzuschlagen, das "Überprüfen" des echten bzw. falschen Verwandten übernimmt dann Franco. Problematisch könnte es nur werden, wenn Franco während des Kampfes fallen sollte - aber dass lässt sich vielleicht auch noch lösen. ;)

    Den Einwand mit dem Baron kann ich gerade nicht so ganz nachvollziehen ... Natürlich wird der Orden nicht den "nächstbesten" Kämpfer schicken, aber ich denke, ein Kleriker Helms oder Lathanders könnte das genauso gut lösen ein Paladin. Natürlich könnte hier der Ruf ja auch eine Rolle spielen - einen Kämpfer mit guten Ruf kann der Orden bestimmt guten Gewissens zu Verhandlungen schicken, oder? ;)

    Eigentlich ist es so gedacht, dass die Gruppe die Ritterquest allein bestreitet, bzw. so wie es beim Paladinquest normalerweise abläuft - die Sache mit dem Personenschutz wäre die einzige Ausnahme, da hier, wie du schon gepostet hast, ein Paladin benötigt wird, der "Böses erkennen" beherrscht.


    Das mit Merella verstehe ich leider nur zum Teil:

    Ist der HC ein Waldläufer, stirbt Merella auf jeden Fall, damit die Handlung normal läuft.
    Nur Nicht-Waldläufer hätten die Möglichkeit, Merella zu retten, damit die Umar-Hügel weiterhin einen Protector haben. Allerdings wäre sie noch so geschwächt, dass sie Hilfe bei dem Schutz der Wildnis braucht - und hier kommt die Nicht-Waldläufer-Gruppe ins Spiel! :)
    Der erste Quest mit dem Adligen könnte damit kombiniert werden, dass die Gruppe Kräuter für Merella sammeln soll, dabei aber an den Fürsten gerät, der nach dem Schatz sucht - die Kräuter natürlich genau da, wo der Schatz ist. :p

    Das würde die Handlung aus meiner Sicht nicht so empfindlich stören - oder siehst du das Problem darin, dass sich der Schattenfürst, welcher Merellas Körper in Besitz hatte, ebenfalls wieder regenerieren müsste? Das könnte vielleicht durch ein Ritual verhindert oder die Überreste seiner Essenz aus ihr ausgetrieben werden.

    Das Problem besteht eben darin, dass es sehr wenige potenzielle Waldläufer-Kandidaten gibt, welche als die Umar-Hügel bewachen - außer natürlich man macht einen neuen NSC oder opfert einen der gruppeneigenen Waldläufer wie Minsk oder Valygar, wobei ersterer eigentlich keinen Sinn machen würde.
     
  4. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Weiß nicht genau, ist halt nur so, dass Maellas Tod bisher irgendwie "zum Spiel" gehörte, sozusagen als bittere Realität, dass man halt nicht alle retten kann. Das ist mein Gedanke zum Thema "Veränderung".
    Und der andere Gedanke war, dass ich es nicht so mag, wenn der Spielverlauf vom HC in einer Weise abhängt, dass es keinen logischen Sinn macht. Bei Anomen hieß das: Der Mörder seiner Schwester wechselt, abhängig davon, wie man ihm zuredet (sich rächen / sich nicht rächen), und zwar auch noch so, dass man es "immer" falsch macht. Hier hieße es, Maellas Leben ist von der Klasse des HCs abhängig (natürlich ohne, dass das für das momentane Spiel so wäre, aber eben in der Gesamtsicht). Das finde ich halt "doof".

    Solltet Ihr diese Modidee umsetzen, müsstet Ihr natürlich Kompatibilität zur Komponente "multiple strongholds" vom G3 TweakPack beachten (fällt mir gerade auf).

    EDIT: Waldläuferkandidaten... :shine: Kannst ja Minsc nehmen, der dann immer Boo und den HC um Rat fragt. So ein "Kick evil in the butt" Beschützer fänden die Einwohner sicher gar nicht so schlecht.
     
  5. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Gutes Argument, jetzt verstehe ich deinen Standpunkt mit Merella. :)

    Aber Minsk - naja, ich habe zwar Valygar lieber in der Gruppe als Minsk, aber Minsk als Protector der Umar-Hügel - fände ich auch irgendwie unlogisch (auch wenn die Vorstellung, wie er Boo um Rat fragt wirklich witzig ist!):

    Minsk hat gerade seine Vertraute Dynaheir verloren, getötet durch den Magier Irenicus.
    Auch wenn er mittlerweile Aerie als Ersatz "adoptiert" haben sollte, glaube ich nicht, dass er auf eine Gelegenheit verzichten würde, Irenicus seine "Stiefeltrittsstrafe" zu verpassen, um ein Dorf zu beschützen - auch wenn Minsk gerne die Schwachen unterstützt. :)

    Hm, dann ist es wohl am besten, einen neuen Waldläufer-NSC zu machen, welcher als Protector einspringt - gegen die Quests, die CHARNAME in der Zwischenzeit übernimmt, spricht aber nichts, oder? ;) ;) ;)

    Was Anomen angeht - erfährt man lediglich in der Romanze, dass Saerk den Mörder angeheuert hat - aber nicht, wer es ist. Durch die erweiterte Anomenhandlung wurde lediglich eine Figur erschaffen, welche dem Mörder ein Gesicht und einen Namen gab. Da es vorher keinen festen Mörder dafür gab, wechselt der Mörder auch nicht - Saerk hat ihn in beiden Handlungs-Strängen angeheuert.


    Die Sache mit den "mehreren Festungen" hat mir auch schon zu denken gegeben. Dürfte aber auch kein Problem sein, da die Komponente aus dem BG2-Tweakpack nur die Doppelklassen berücksichtigt - außer man installiert außerhalb der Install.bat oder ändert sie um.
     
  6. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Minsk: Naja, der HC bleibt ja auch nicht da, auch wenn er den Posten annimmt. (Es gibt natürlich noch 345 andere Gründe, warum es nicht Minsk werden wird). Valygar würde es auch ablehnen, denke ich. Der will, auch wenn der Disput mit den Verhüllten Magiern geklärt ist, ja doch lieber seine Ruhe haben. (Kann es mir gerade gut vorstellen, wie die beiden den Job ablehnen. Bzw, wie Minsk sich mit Boo berät und die Leute des Dorfes höflich nach Gründen suchen, warum sie Minsk doch nicht für so geeignet halten.)

    Quests für den HC finde ich immer gut!

    Bzgl. Paladinquest "Firkraag plätten": Hatte völlig vergessen, dass ich in meinem Ajantis Mod auch ein "wir überlassen Euch die Rache an Firkraag" mit einem folgenden "~Wir haben den Drachen Firkraag getötet und so die Täuschung in den Windspeerhügeln gesühnt, wie es der Orden von uns erwartet hat.~" eingefügt hatte... Beizeiten müssten wir hier nochmal die Kompatibilität abchecken.
     
  7. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Apropos Ajantis ... die Strongholdquests für den Nicht-Paladin könnten doch im BEISEIN eines Paladins möglich werden, also wenn entweder Keldorn oder Sir Ajantis in der Gruppe ist.
    Ajantis bzw. Keldorn könnten vor dem Prälaten für den HC bürgen und "inoffiziell" die Leitung über die Quests übernehmen! ;)

    :D Stimmt, das "Duo" ist immer wieder für einen ordentlichen Lacher gut! :D

    Dann ist es vielleicht am besten, wir setzen eine neue cre ein - Waldläufer kommen mir in BG2 irgendwie rar vor ... :wunder:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
  8. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Auch hier: Crossmodding sehr gerne. (Wie gesagt, es macht nur die Queste mit dem Gesinnungserkennen keinen Sinn, sie für den HC zu öffnen. Auch möchte ich hier nicht, dass ein Spieler hierfür Ajantis nehmen kann; falls der Spieler nicht die Gesinnung überprüft und also aufgrund Ajantis' Vergehen dem Kind etwas zustößt, würde er mir das erstens nie mehr verzeihn :p, zweitens müsste er auch streng genommen fallen. Ich weiß, dass das im normalen Spiel nicht enthalten ist, aber das Fass mache ich lieber gar nicht erst auf.)
     
  9. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Das verstehe ich. Auch ich wollte nicht, dass Ajantis zu einem gefallenen Paladin wird - oder Keldorn.

    Ich habe mir mittlerweile sowieso überlegt, dass es besser ist, die Orden-Quests nur von Nicht-Paladinen mit gutem Ruf machen zu lassen. HCs mit schlechtem Ruf werden also abgewiesen, wenn sie sich anbieten.

    Ich habe mir die Dialoge von Prelat Wessalen, die im Ajantis-Mod eingefügt werden angesehen und mir einige Schlüsselstellen mal rausgeschrieben- das wird sich auch gut abstimmen lassen mit den Dialogoptionen für Nicht-Paladine! :D
     
  10. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Wegen der Kompatibilität mit der "Mehrere-Festung-Komponente aus BG2-Tweaks - das ginge bestimmt. Zumindest für die empfohlene Variante 2 (Klassenbeschränkungen behalten). Bei Komponente 1 würde ich das nicht empfehlen, ebenso die Baldurdash-Variante davon, da diese beiden ähnliche Methoden verwenden, wie ich sie beabsichtige.

    Das heißt:

    Barden werden zusätzlich zum Theater noch alternativ die Diebesgilde und die Planare Sphäre übernehmen können. (Die Diebesgilde, da Renal in der Bardenklasse ebenfalls einen Dieb sieht, und ein Barde nicht so auffällig ist, wie ein Dieb - und die Planare Sphäre, da Lavok in seinen letzten Zügen erkennt, dass ein Barde magisches bzw. arkanes Blut in sich hat - besser als gar nichts ...)

    Kämpferklassen werden offiziell noch die Umarhügel als Protector betreuen können - wenn sie schon die Feste De Arnise erhalten haben! In diesem Fall bietet der CHAR dem Bürgermeister an, sein Dorf seinem Schutz zu unterstellen

    Paladine werden eine Alternative zur Alternative für die Festung De Arnise haben - während andere nicht-Kämpfer zunächst einige einflussreiche Fürsprecher/ Bürgen finden muss, kann ein Paladin direkt für Nalia bürgen - vorausgesetzt, er/ sie ist bereits Mitglied des Ordens!
     
  11. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Momentan hätte ich drei Lösungen für die Ordensquests für Nicht-Paladine anzubieten:

    Möglichkeit 1:

    Die Gruppe wird Paladine vor Ort bei den Aufgaben unterstützen - das wären Sir Alynar (Angriff in den Umar-Hügeln), Crolus (Landbesetzer - Crolus wird hier die Verhandlungen leiten) und Franco (Personenschutz-Quest - Franco wird hierbei prüfen, ob es sich um den echten oder falschen Hurgis handelt)

    Möglichkeit 2:

    Der HC wird "inoffiziell" in den Orden aufgenommen (bei gutem Ruf und guter Gesinnung). Da der HC kein Paladin ist, erhält er/sie einen Siegelring vom Prälaten, welcher die Zugehörigkeit des Ordens beweist und einen Helm, der über den Zauber "Böses entdecken" verfügt - Dabei hatte ich sogar daran gedacht, die "Maske von König Strohm" aus Firkraags Versteck entsprechend von Cromwell umrüsten zu lassen! Charaktere, die "Böses entdecken" im Zauberbuch haben, können diesen Zauber natürlich verwenden, um Hurgis zu durchschauen.


    Welche Version findet ihr besser?


    Übrigens wäre es vielleicht eine Überlegung wert, dass Kämpfer/Kleriker ebenfalls dem Orden beitreten können (Anomen gehört ja auch zum Orden, obwohl er Kampfer/Kleriker ist)
     
  12. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Ich finde die zweite RPG-mäßig besser (der HC hat die Entscheidung), und auch irgendwie sinniger (warum sollte der HC Paladinen des Ordnes bei den Missionen helfen, als Außenstehender?).

    Wie wären die Bedingungen, die ein nicht-Paladin HC erfüllen müsste? Chaotisch-böse mit Ruf 4 wohl kaum... Ein Dieb eigentlich auch nicht, das wäre unglaubwürdig? Ich fürchte, die Paladinqueste kann man nicht beliebig für alle HCs öffnen, ehrlich gesagt.
     
  13. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Guter Punkt - Diebe wahrscheinlich nicht, aber Barden wären noch akzeptabel. So spitzbübisch sind die ja auch wieder nicht. ;)

    Die Bedingungen wären in jedem Falle so, wie ich es in Möglichkeit 2 beschrieben habe - Voraussetzung wäre auf jeden Fall ein Ruf von "Heldenhaft" und jede gute und neutrale Gesinnung. Böse Charaktere und Charaktere mit niedrigem Ruf stehen die Möglichkeiten natürlich nicht offen - sorry, das hatte ich bisher nur im Word-Dokument geschrieben und habe gar nicht daran gedacht, dass es hier daher nicht gelesen werden konnte.

    Methode 2 ist auch ein neuerer Einfall - das persönlich würde ich auch bevorzugen - wollte nur mal hören, was ihr dazu meint.
     
  14. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Muss leider nochmal nachfragen - Die Charaktere mit Kleriker/Kämpfer-Klassenkombination (gute oder neutrale Gesinnung), welche auf jeden Fall in den Orden als Knappen aufgenommen werden, geht in Ordnung, oder? Dann würde ich das bei den Dialogen berücksichtigen.
     
  15. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Ist Deine Frage, ob ein HC der genannten Spezifikationen Knappe bzw. Mitglied im Orden werden können soll? Ich würde sagen, ja. BioWare hat mit Anomen die eigentlichen Regeln (nur Paladine werden Mitglied) bereits selbst zurechtgebogen. Ich sehe daher Dein Vorgehen als konsistent mit BGII an. ;)
     
  16. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, das wollte ich wissen - genau an Anomen dachte ich ja, als mir dieser Gedanke kam! ;)

    Obwohl, die Klassenkombi Kämpfer/Kleriker IST im Prinzip schon fast so etwas wie ein Paladin! Soviel musste da aus meiner Sicht nicht zurecht gebogen werden ... ;)
     
  17. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    So, nach längerem Grübeln habe ich, denke ich, endlich eine sinnvolle Idee, wie die Kompatibilität mit Multistronghold-Mods klappen könnte:

    Ausser dem Gedanken, ein Kämpfer/Kleriker könnte, ähnlich wie Anomen ein Knappe des Ordens des Strahlenden Herzens werden, habe ich jetzt vielleicht eine Lösung für alle HC-Charaktere gefunden - und zwar, dass ein HC tatsächlich nur die Questsfür die anderen Strongholds machen kann - vorausgesetzt, es sind einige Bedingungen erfüllt!
    Eine davon wäre, dass der HC eine (oder durch Multistronghold-Mods) oder mehrere Festungen sein Zuhause nennt! (Das wäre auch meine Lösung, auf die ich gekommen bin. ;))

    Beispiel 1: Ein Kämpfer-HC übernimmt die Festung De Arnise, dann könnte er diplomatische Beziehungen knüpfen, indem er Bürgermeister Lloyd in Imnestal anbietet, das Dorf zu schützen, sollte es Hilfe brauchen ...
    Sollte de HC ein Kämpfer-Kleriker sein und zusätzlich noch in den Diensten eines der Tempel stehen, kann er wählen, wohin sich die zukünftigen "Partner" wenden sollen, um ihn zu erreichen!

    Beispiel 2:Eine Paladin, die gerade in den Orden aufgenommen wurden, würde ebenfalls gewissen Schlüsselpersonen, wie Lloyd oder Lord Logan ihre Hilfe im Namen des Ordens anbieten - einfach, weil es die Pflicht als Paladin vorsieht, zu beschützen.

    Das ganze hätte ich mir nun eher als Erweiterung für die Strongholds gedacht - diese werden etwas "lebendiger" und bekommen weitere Möglichkeiten, die dem HC von Nutzen sind - wenn er denn entsprechend Hilfsbereit ist ... und seine Stronghlds halten kann!!!! Eigentlich ist es ein weiterer Anreiz, sein Heim so gut es geht zu pflegen und zu erhalten. ;)

    Das ist jetzt erstmal ein Konzept - und ich bin gespannt, was eure Meinung dazu ist! ;) ;)
     
  18. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch. Was genau ist Deine Idee? Ein HC kann nur die Quests einer anderen Stronghold machen, wenn er sie über einen Multistronghold-Mod auch bekommen würde?
    Oder dass ein HC, wenn er eine Stroghold hat, von dort ausgehend die Quests von anderen machen kann - durch seine Stromghold mit einer gewissen Autorität ausgestattet? (Klingt sinnvoll, aber ich sehe gerade nicht, inwiefern das das Kompatibilitätsproblem mit einer Multistrongholdmod löst. :o )

    (Übrigens fände ich die Idee, dass Minsk Waldläufer in den Umar Hügeln wird, mittlerweile gar nicht mehr so albern - weil ich ihn nämlich liebend gerne aus der Gruppe entlassen würde, aber der arme so gar keinen Platz mehr hat, wo er hingehen kann. Auch hate er das Herz ja eindeutig auf dem rechten Fleck... Eventuell ermöglicht aber auch die NPC-Strongholdmod dies bereits.)
     
  19. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    0
    Meine Idee besteht darin, dass meine Methode genutzt werden kann, ohne den Multistronghold-Mods in die Quere zu kommen - das ist ja bei NSC-Strongholds so - die ist mit den anderen nicht kompatibel.
    Die HCs in den Multistronghold-Mods nehmen, wie in den Mods vorgesehen, ihre Festungen (eine oder mehrere in Besitz)
    Die Methode mit den erweiterten Festungsquests sollte dann berücksichtigen, ob ein HC eine Stronghold besitzt oder nicht - wenn der HC nicht die richtige Klasse / Klassenkombination hat, eine bestimmte Stronghold zu übernehmen - oder er sie nicht will - kann er alternativ anbieten, helfend einzugreifen, sollte mal Not drohen. Das hat mich schon öfter gewurmt, wenn ich einen Kämpfer oder Paladin gespielt habe - die Umarhügel haben nach Merellas Tod keinen Protector mehr und ich musste den Bürgermeister so stehen lassen ...

    Außerdem soll meine Methode wie gesagt, die Strongholds erweitern und aufwerten - als Beispiel nehme ich mal die Festung De Arnise:

    - Hilfe der Verhüllten Magier gegen den Fürsten (Magierquest) - einer der Schüler der Magierstronghold versorgt den HC mit Tränken, wie er es normalerweise in der Planare Sphäre macht.
    - Statt Bolumir, den Tempuspriester kann der HC seine Kapelle mit stattdessen mit einem Kleriker des Helm / Lathander / Talos bestücken - und so den Tempelkrieg aus der Sicht einer dieser Religionen entscheiden!
    - Imnestal und Handelstreff zahlen auch Steuern / Beiträge, wenn der HC ihnen seine Hilfe zusagt
    - den (etwas trunksüchtigen) Waldläufer, der um die Hand eines der Dienstmädchen anhält, könnte den Job als neuen Protektor zugewiesen bekommen und den HC benachrichtigen, sollte etwas "Besonders übles" anstehen

    Oh, und ich dachte, Du würdest eher Jaheira aus Deiner Gruppe entfernen ...
    Das mit Minsk als Protektor ist auch gut vorstellbar - leider hat er zuvor eine wichtige unerledigte Sache - dem Mörder seiner Dynaheir ein ordentliches Profil seines Stiefels zu verpassen!
    Naja ... einen Plätz hätte der gute Minsk schon. An der Seite von Aerie, die er nun als Ersatz für Dynaheir beschützen geschworen hat! Ich denke, wo sie hingeht, wird auch er hingehen.
    Mit dem Herzen am richtigen Fleck gebe ich Dir von ganzem Herzen Recht! :)

    Edit: Wenn ich mich recht erinnere, bestand im NSC-Stronghold ein Problem mit Ascalons Questpack - weil im BG2-Teil ein Trigger übersprungen wurde, dass die Halblingsmutter die Gruppe um Hilfe bittet.
     
  20. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    34
    Jetzt verstehe ich es besser. Klingt auf alle Fälle sehr spannend, und auch passend, wie Du bereits selbst sagtest, kann auch z.B. ein Paladin "erstmal" woanders aushelfen.

    Ja, Jaheira lasse ich auch stehen - ich bin mit der default-Gruppe in BGII insgesamt nicht so ganz glücklich...

    Danke für den Hinweis bzgl Ascalons Questpack, habe ich erstmal so vermerkt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden