Handy-Fragen eines Super-DAUs

Dieses Thema im Forum "Die Taverne" wurde erstellt von David, 11. Mai 2006.

  1. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal ne Frage, auf die ihr mit der Gegenfrage reagieren werdet, ob ich hinterm Mond lebe. :D

    Wie funktioniert das denn, wenn ich mir nen Handy ohne Vertrag kaufen würde, und dann damit telefonieren will?
    Und gibts überhaupt noch Handys, die nur Telefonieren und SMS können, und evtl. sogar Tasten haben, die man mit bloßem Auge erkennen kann?

    Und gibt es Tarife ohne Grundgebühr, wo auch das Guthaben nicht verfällt?
    So wenig wie ich telefoniere, und vor allem, so selten, wie ich es mobil tun würde, würden selbst 5 Euro wohl nen Jahr lang halten.
    (Wäre halt ganz praktisch, wenn man Exkursionen/Geländetage mit Komilitonen koordinieren muss)
     
  2. Ceallach

    Ceallach Nekromant

    Registriert seit:
    Sep. 2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    0
    Du lebst echt hinterm Mond. :D
    Weil, das weiß ja sogar ich - und ich kann Handys nicht ab und habe infolgedessen auch keins. ;)

    Also, sowas gibt es und nennt sich dann "Prepaid".Das funktioniert so, das man sich ein Kärtchen kauft, die darauf angegebene Nummer wählt und man dann den auf dem Kärtchen angegebenen Betrag zum vertelefonieren hat.
    Tchibo z.B. soll da recht günstige Angebote haben.Obs da auch Modelle gibt auf denen man noch was erkennen kann weiß ich allerdings auch nicht.
     
  3. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Aber da gabs doch immer wieder das Problem, das das Guthaben nach ner Weile verfällt?

    Und funktioniert das dann wie ne Telefonkarte, das man immer neue Karten kaufen muss?
    (Ich hab noch ne nicht leertelefonierte Telefonkarte, wo Berlin dafür wirbt, die Olympischen Spiele 2000 zu bekommen.. :D )

    Ich würde das Ding ja auch zu 90% daheim in ner Schublade verstauben lassen, aber in letzter Zeit hatte ich mehrere Geländetage, wo wir immer zu dritt selber sehen mussten, wie wir klarkommen, da wäre sowas schon ganz hilfreich gewesen.
    Und allerspätestens bei den Bewerbungen sollte man wohl ne Handy-Nummer angeben können, sonst merken die gleich, das man vom Mond ist. :shine:
     
  4. Ceallach

    Ceallach Nekromant

    Registriert seit:
    Sep. 2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    0
    Öhm, das das Guthaben verfallen könnte, davon habe ich zumindest noch nie etwas gehört.
    Ich schätze mal solange es den entsprechenden Netzbetreiber noch gibt wird auch das Guthaben halten, aber das ist ohne jede Gewähr.

    Edit: Ja, man muß dann jedesmal eine neue Karte kaufen wenn der Betrag verbraucht wurde - aber man kann jederzeit aufstocken, auch ohne das vorher das gesamte Guthaben weg ist.
     
  5. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Wie erklärt man dem Handy eigentlich, das es nun einen Vertrag hat?
    Hat das so ne Art Hardware-Adresse, wie ne Netzwerkkarte, die man dem Anbieter mitteilen muss? :confused:
     
  6. Ceallach

    Ceallach Nekromant

    Registriert seit:
    Sep. 2002
    Beiträge:
    1.149
    Zustimmungen:
    0
    Das ist leicht: ich habe nicht die geringste Ahnung. :D
     
  7. Mirya

    Mirya Senior Member

    Registriert seit:
    März 2002
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    1
    In das Handy kommt eine kleine Chipkarte, genannt SIM-Karte, damit identifizierst du dich bei deinem Betreiber und der weiß dann ja auch welchen Vertag du hast.
    Handys haben auch öfter einen sogenannten "Simlock" drin, das heißt man kann sie z.B. nur mit Prepaidkarten oder Karten von bestimmten Anbietern betreiben.

    Soweit ich weiß verfällt das Geld nicht nach einem Jahr, man muss nur wieder neues Draufladen, damit man weiter telefonieren kann.
     
  8. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Heisst das dann, das ich noch mehr Geld aufladen muss, obwohl noch Guthaben da ist? :confused:

    Und wie geht das überhaupt? Muss man das dann überweisen?
     
  9. Schuck

    Schuck Fürst des Chaos

    Registriert seit:
    Mai 2002
    Beiträge:
    3.395
    Zustimmungen:
    1
    Nein, du kannst entweder am Kiosk/Automaten dir eine Aufladkarte kaufen oder am Geldautomaten für einen bestimmten Betrag Guthaben auf dein Handy laden, der dann von deinem Konto abgebucht wird.
     
  10. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Mh.. ganz kapiere ich das zwar noch nicht, aber wenn es soweit wäre, sollte das schon hinzubekommen sein, denke ich.

    Auf was sollte man denn achten, wenn man bei EBay nach nem Handy sucht?
    Und wieviel sollte nen Handy, das ruhig älter sein darf, und außer SMS keine Zusatzfunktionen braucht, maximal kosten?
     
  11. Mirya

    Mirya Senior Member

    Registriert seit:
    März 2002
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    1
    Warum willst du denn bei Ebay nach einem Handy suchen?
    Da kannst du zwar eine alte Gurke ersteigern, aber du brauchst trotzdem noch eine Simkarte. Ein Handy alleine bringt dir also gar nichts, dann musst du noch eine X-Tra card kaufen für 20 Euro.
    Lohnt sich meiner Meinung nach nicht, da kannst du gleich im T-Punkt ein Xtra-Pac ab 39 Euro kaufen. (Ok, solche Pakete gibts auch bei Ebay, evtl. auch günstiger - aber im Laden kannst du das Handy in die Hand nehmen und merkst ob dir die Tasten groß genug sind ;))
    Da hast du dann ein neues Handy und die Karte. Das ist dann auch nix tolles, also das was du willst. Und würde ich gebrauchten Handys bevorzugen, weil so der Akku vielleicht etwas länger hält.
    Nicht so wie bei meiner alten Gurke, die mich in Notfällen nach maximal 5 Minuten verlassen würde...

    Achja, T-Punkt und X-tra Card kann natürlich durch Vodafone oder O2 oder zu wem du auch sonst gehen magst ersetzt werden. ;)
     
  12. Cordovan

    Cordovan Malkavianer Antitribu

    Registriert seit:
    Jan. 2001
    Beiträge:
    4.824
    Zustimmungen:
    0
    Moin, Moin!

    Ich habe jetzt sogar ein Angebot beio Quelle gesehen, wo ich auch nur noch denke... OK... :rolleyes: :D

    Für EUR 9,95 gibt es ein Sagem Handy mit D2 Prepaid Kontoguthaben EUR 12,50. Soviel zu neu kaufen. ;) Und selbst wenn du für irgendein neues Handy 30€ (logischerweise mit Prepaidkarte ausgeben solltest (du kannst bei Prepaid Handies neu von ca. 10€ - 15€ Kartenguthaben ausgehen).... ein altes Handy bekommst du wahrscheinlich bei Ebay teurer und hast immer noch nicht die erwähnte SIM-Karte (wo auch die Telefonnummer draufgespeichert ist. :D
    Lange Rede kurzer Sinn. Kauf dir lieber ein günstiges neues Prepaid-Handy.

    Ciao! Cordovan
     
  13. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Mh.. Und wo ist da der Hacken? :D

    Ich mein, warum verschenken die Handys an Leute, die ihnen nichtmal ne Grundgebühr zahlen, und die evtl. nur einmal im Jahr telefonieren?

    An die barmherzige Telekom glaub ich irgentwie nicht so recht.. :rolleyes:

    Und wenn ich mir die "Tarifdetails" bei der Telekom anschaue, wer soll denn da bitte durchblicken? :confused:
    Woher weiß ich, das da nicht doch irgentwo monatliche Kosten anfallen, wenn ich mal aus versehen die falsche Taste drücke?

    Wenn ich z.B. auf t-mobile.de gehe, dann unter Handys "Prepaid" nehme, irgenteines der billigsten Handys (39 Euro auf der Homepage) auswähle, komme ich zu so einer Tarifauswahl. Zunächst sieht das noch ganz überschaubar aus, aber wehe dem, der sich diese PDF-Datei anschaut.. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
  14. Durandil

    Durandil Dúnadan

    Registriert seit:
    Jan. 2002
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    0
    Die verschenken daß weil sie wissen, daß die meisten Leute das dann trotzdem viel häufiger als geplant verwenden.

    Guthaben verfallen war ursprünglich mal, bis irgendein Gericht klargestellt hat, daß die elektronische Weiterverwaltung des Guthabens so wenig ausmacht, daß ein automatischer Verfall nach 12+3 Monaten ohne Aufladen nicht gerechtfertigt wäre.

    Gegen monatliche Gebühren: die Tasten von 1 bis 3 stellen den Vertrag automatisch auf den teuersten monatlichen Tarif um, also solltest du nur solche Nummern wählen, die nur Zahlen von 4 bis 9 drin haben... ne Quatsch :p . Aber viele Telefone haben eine Online-Taste, mit der man auf einen Druck in's WAP-Portal des Anbieters kommt. Da muß man wirklich aufpassen, vor allem solange das Telefon neu ist. Ich glaub aber bei sowas einfachem wie dem für 39,95 gibt's das noch nicht...

    Und zum Vertrag: Einfach "kein Interesse" sagen, wenn Dich jemand von T-Mobile/Vodafone/O2/werauchimmer anruft und Dir ne Vertragsänderung aufschwatzen will. Wer "hmmm interessant" sagt, ist selber schuld ;)

    Tarife: sieht doch einfach aus: entweder sind SMS günstig, oder Gespräche günstig, oder beides hält sich die Waage ("Classic"). Also Vodafone hat statt 3 gleich 7 Prepaid-Tarife, wenn ich das gerade richtig gesehen habe (aber immerhin heißt der Standardtarif denglisch leicht erkennbar "Basic", und Vodafone ist mir sowieso sympathischer :D )...
     
  15. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Sympathisch ist mir eigentlich niemand von denen. :D
    Aber ich werd wohl auch mal bei den anderen gucken, obs nicht noch billigere Handys gibt.
    Allerdings find ich bei Vodaphone grad die Prepaid-Tarife nicht. :confused:

    Ich werde halt nach Möglichkeit online bestellen, weil wenn ich in den Laden gehe, dann denken die gleich, das sie in mir ein williges Opfer gefunden haben, dem sie irgenteinen mittwochnachtsupervielquatschersuperspar-Tarif aufquatschen können..

    Ich hatte auch wirklich schonmal einen Telekom-Mitarbeiter vor der Tür stehen, der mich gefragt hat, ob ich nen neuen Tarif haben wollte, und was ich denn so für eine Telefonrechnung hätte. Als ich geantwortet hab "35 Euro inkl. DSL-Grundgebühr, auf Wiedersehen", sind ihm auch irgentwie die Argumente ausgegangen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
  16. Micha

    Micha Kutte

    Registriert seit:
    Jan. 2000
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    1
    Wenn du dich nicht auskennst, würde ich dir vielleicht doch den Gang in den Laden empfehlen. Zumindest von meiner o2 Onlinebestellung ist mir noch im Gedächtnis, dass es da zig verschiedene Kombinationsmöglichkeiten und elend viel Kleingedrucktes gab (welche Bedingungen nur unter welchen Einschränkungen wann und wo gelten zB)

    Ok, das war auch ein Vertrag und nicht "nur" Prepaid, trotzdem sollten die Leute dich schon halbwegs kompetent beraten können.Kannst dir zur Not ja mal paar Tarife im Internet anschauen, um ne Vorstellung von den Preisen zu bekommen (damit du eben nicht übern Tisch gezogen wirst)
     
  17. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Die könnten einen sicherlich beraten, aber ich traue denen halt nicht. :D
    Die können einem nämlich auch was schön Teures aufschwatzen, wenn man nicht aufpasst. Und daheim hat man doch mehr Ruhe, das Kleingedruckte zu lesen.

    Btw.: Was bedeutet denn "60/1 Sekunden-Takt" ?
    Jede Angefangene Minute kostet, oder jede Sekunde?

    EDIT:
    Bei Vodaphone gibts aber diesen Verfall:
    Das Guthaben wird einem nach 3 Monaten "gestohlen", und nach weiteren 3 Monaten kann man nichtmal mehr angerufen werden. :(
    Das hat sich damit schonmal erledigt, wenn ich Geld verschenken will, spende ichs für nen guten Zweck.
    *vodafone von der Liste streicht*
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
  18. Cirontak

    Cirontak Old Pathfinder

    Registriert seit:
    Feb. 2004
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Guthaben verfällt doch....!

    pst, pst..... die Anbieter von Prepaidkarten müssen eine Toleranzgrenze von vier Wochen nach Ablauf der 12 Monate vorhalten. Ein evtl. Restguthaben muss definitiv nicht vergütet werden, wenn der Prepaidkunde nach Ablauf durch Zukauf nicht verlängert!!!
    Inzwischen ist auch die Mindestgebühr via 10,- €-Karten Vergangenheit.

    So meine persönlich erlebte Prepaiderfahrung mit O2.

    Hier ist schlüssige Information zusätzlich erhältlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
  19. Durandil

    Durandil Dúnadan

    Registriert seit:
    Jan. 2002
    Beiträge:
    5.634
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich an die Läden hier in den Einkaufsstraßen denke... ewig lange Schlangen und Verkäufer, die keine Ahnung haben, aber einem jeden Mist aufschwatzen wollen. Ich hatte damals mal zwei Modelle im Auge und wollte wissen, ob beide Bluetooth hätten... "ja" hieß es, das ich gekauft habe hatte dann aber doch keins...
    Als ich und eine Freundin von Prepaid auf Vertrag umsteigen wollten, hat sie den Verkäufer nett angelächelt (na ja, und kurzer Rock etc. ;) ) und sofort noch 20 Euro Guthaben dafür bekommen, daß sie umsteigt... ich am nächsten Tag hab trotz Nachfrage nur zur Antwort bekommen, daß sie sowas gar nicht machen könnten... und halt noch die falsche Info... und am Telefon hat man mir auch schonmal ne Tarifänderung schmackhaft gemacht. Ich hab noch gefragt "und sonst ändert sich nichts?", was positiv bestätigt wurde. Aber mit der nächsten Rechnung kam dann plötzlich, daß sich neben den billigeren Gesprächen in der Nebenzeit eben doch die Gerspräche in der Hauptzeit wesentlich verteuert hatten.

    Soviel zu Kompetenz im Laden oder am Telefon :D

    Per Online-Bestellung hast du zudem mehr Zeit, dir dasselbe Kleingedruckte durchzulesen (ohne daß so ein gegelter Hampelmann darauf drängt, doch schnell zu unterschreiben, wär ja nur das übliche und hinter Dir würden noch andere warten), und imho ja sogar die 2 Wochen Fernabnahmerücktrittsmöglichkeit.

    Ach ja, Prepaid heißt bei Vodafone CallYa (Handys & Tarife und Tarife anders angezeigt).

    edit @ Cirontak: nur weil Du auf O2 reingefallen bist, heißt das nicht daß O2 rechtbehalten hat... lies mal das hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
  20. David

    David Moderner Nomade

    Registriert seit:
    Okt. 2000
    Beiträge:
    18.447
    Zustimmungen:
    0
    Bei diesem Callya steht aber das selbe wie bei der Seite, die ich gefunden hab: Guthaben verfällt nach 3 Monaten, und ver** kann ich mich auch alleine. :(

    Wenns nach 3 Jahren verfallen würde, OK.
    Aber in 3 Monaten nutz ich das Handy schätzungsweise 0-2 Mal. Das heisst unterm Strich nichts Anderes, als das es de facto doch nen monatlichen Grundpreis gibt.

    Aber nach dem Heise-Artikel zu urteilen scheinen das dann ja alle so zu machen, und die bei T-Mobile habens nur so gut versteckt, das ichs noch nicht gefunden hab? :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden