Gruppen-Zusammenstellung Böse/Gut funktioniert bei D&D 5.0?

afterbusiness

Junior Member
Registriert
18.08.2023
Beiträge
3
Hi..... wir wollen endlich am MO starten in unserer Multiplayer 4er Runde. Wir haben einen Magier, einen Barbaren und ein Druiden oder Waldläufer..... ich tendiere zum Mönch, der dann dem Schatten zugewandt ist und als Volk Dunkelelf.
Meine Frage jetzt.... ist das in D&D 5.0 lockerer?..... ich persönlich kenne nur D&D 3.5 und da gabs alleine von der Gesinnung her Ärger wenn ein böser SC in der Gruppe war.... :wunder:
 

CaptainHawkeye

Senior Member
Registriert
03.10.2023
Beiträge
194
Moin, es gibt da keine Einschränkungen für die SCs in Bezug auf die Gesinnung, denn in BG3 spielt die Gesinnung (Alignement) im Sinne von D&D 3.5 keine Rolle. Das ist da gar nicht implementiert. Und seit D&D 5 wird das Gesinnungs-System in den Pen-and-Paper-Regeln ja auch ziemlich abgeschwächt.
BG3 basiert zwar auf den Regeln von D&D 5, ist aber nicht hundertprozentig deckungsgleich und das Gesinnungssystem haben sie halt bei BG3 weg gelassen. Das heißt aber nicht, das Aktionen (und Nicht-Aktionen) in BG3 keine ernsten Konsequenzen in der Spielwelt haben können.
 
Oben