[BG2EE] Die liebe Liebe

Tari Calmcacil

Senior Member
Registriert
27.08.2011
Beiträge
155
So, wie vielleicht der ein oder andere mitbekommen hat, gab es bis gestern (glaub ich) im offiziellen Baldur's Gate Forum eine überaus hitzige Diskussion zum Thema Hexxat und Romanzen in Baldur's Gate generell, welche zur Thread-Schließung und zum Ban des ein oder anderen Users geführt hat.

Leider leider wurde der Thread schon geschlossen bevor ich meinen Senf dazu abgeben konnte, deswegen würde ich hier gerne die Diskussion gerne gesittet wieder aufleben lassen (ich glaube nicht, dass das zu einem Flamewar führen wird, da die Leute hier durch die Bank weg für ihre Höflichkeit und Intelligenz bekannt sind [was im offiziellen Forum leider nicht für alle gilt]).


Hier die mir bekannten Fakten vorweg:

Potentielle Liebhaber für männliche Hauptcharaktere - 5
  • Aerie (Rechtschaffend Gut) - Hetero
  • Jaheira (Neutral) - Hetero
  • Viconia (Neutral Böse) - Hetero
  • Neera (Chaotisch Neutral) - Hetero
  • Dorn (Neutral Böse) - Bi

Potentielle Liebhaber für weibliche Hauptcharaktere - 4
  • Anomen (Rechtschaffend Neutral/ Chaotisch Neutral) - Hetero
  • Rasaad (Rechtschaffend Gut) - Hetero
  • Dorn (Neutral Böse) - Bi
  • Hexxat (Neutral Böse) - Lesbisch


Die Agumente waren im Großen und Ganzen folgende:

Pro:
  • Nummerischer Ausgleich
  • Variante für weibliche homosexuelle/ bi-sexuelle Hauptcharaktere
  • Wiedergutmachung für Anomen
  • Unterschiedlichkeit/ Fortschritt

Kontra:
  • Männliche Hauptcharaktere limitiert auf Elfen/ Halbelfen + Dorn
  • Männliche Spieler spielen seltener als weibliche Spieler homosexuelle oder andersgeschlechtliche Charktere (sprich, sie haben nix von Hexxat und Dorn)
  • Weniger neuer Content für männliche Spieler
  • Die meisten Spieler sind männlich und heterosexuell, sollten also den meisten Content erhalten
  • Männliche Optionen sind weniger abwechslungsreich/ unergiebiger als die weiblichen Optionen


ANYWAY, was ist denn so eure Meinung zu dem Thema? Glaubt ihr die ganze Diskussion wäre auch losgebrochen, wenn Hexxat männlich und heterosexuell gewesen wäre? Ganz andere Gedanken zum Thema? Wünsche für die Zukunft?
 
Zuletzt bearbeitet:

White Agnus

Senior Member
Registriert
05.09.2008
Beiträge
5.088
Hmm, ich hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen (bin auf Arbeit und deswegen kurz angebunden), kann aber nicht verstehen, warum da so ein Aufsehen drum gemacht wird.

Ich denke es wird eh bald ein Mod erscheinen der es Hexxat auch ermöglicht eine Beziehung zu einem männlichen Partner zu ermöglichen, bei BG2 gabs dass ja auch, dass alle Restriktionen aufgehoben wurden. ;)

Viel schlimmer fände ich es, dass alle homosexuellen böse sind, soll das ein Wink mit dem Zaunpfahl der Entwickler sein? :hae:

Achja, dass aller schlimmste ist aber immernoch, dass es keinen weiblichen Zwergen NPC gibt, die mit einem männlichen Gnom eine Beziehung eingeht :D
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
9.336
Jetzt habe ich mich wirklich gespoilert (wieso lese ich auch in einen Thread rein, bei dem dick *SPOILER* dransteht). Mir hat meine Überraschung und mein ursprünglicher Gedanke des "das hätte Beamdog doch mal vorher andeuten können!" eher gezeigt, wie sehr ich (noch) von der konventionellen "männlich+weiblich" Romanzenverteilung ausgehe. :hae: (Wobei ich dazufügen sollte, dass mich weder Hexxat noch Dorn aufgrund ihrer Gesinnung wirklich interessieren).

In dieser Denke verbleibend hätte es mMn auch andersherum Enttäuschungen gegeben, also wenn Hexxat männlich gewesen wäre, da vermutlich die meisten zumindest eine Bi-Version erwartet haben dürften.

Der Thread bei baldursgate.com kommt mir eher vor wie die Lamentiertirade eines Users, der mit der Exklusivität von Hexxat für weibliche HCs nicht zurecht kommt (oder ich habe nicht weit genug hineingelesen).

Ich gebe White Agnus recht, dass die Auswahl der Gesinnung nicht ganz optimal gelaufen ist. Ich verstehe, dass sie einen Ausgleich zu den ganzen "guten" Romanzen von BGII geben wollten, aber als einzige homo Romanzenoptionen böse NPCs zu haben ist auch irgendwie blöd.
 

Tari Calmcacil

Senior Member
Registriert
27.08.2011
Beiträge
155
@White Agnus:

Wegen der kurzen Angebundenheit habe ich ja die Zusammenfassung gemacht. Die Leute im original Thread haben sich ziemlich oft wiederholt...
Und ja, es war auch der ein oder andere Troll unterwegs ~

Und du hast Recht, schon seltsam dass sowohl Dorn als auch Hexxat böse sind, die Diskussion kam damals schon auf, als Dorn angekündigt wurde. Wobei da die Beschwerden nicht halb so wehement waren, weil er 1. ein Einzelfall war und 2. ein Badass ist. Da haben die Leute drüber hinweg gesehen. Um ehrlich zu sein, war ich am Anfang davon ausgegangen, dass Neera und Rasaad beide bi sein würden und Dorn hetero, hehe. Machte in meinen Augen einfach marketingtechnisch mehr Sinn. Schlimm finde ich allerdings nicht, ganz im Gegenteil, ich finde es sogar besser, weil es imo beweist, dass homosexualität endlich ernst genommen wird und nicht mehr stigmatisiert wird.

Wobei hierbei natürlich die Frage aufkommt, ob die Welt schon bereit dafür ist ~

-------------

@Jastey:

Ah, Entschuldigung, ich hätte vielleicht den Threadtitel etwas offensichtlicher gestalten können... mein Fehler...

Ich gebe dir Recht, Beamdog/ Overhaul hätte vielleicht vorher ankündigen sollen das Hexxat exklusiv lesbisch sein wird, viele Kontra-Stimmen gehen dahin, dass viele Spieler schlichtweg davon ausgegangen waren, dass Hexxat auch den männlichen Charakteren offen stehen würde.

-------------

Also, bisheriges Fazit: Es sollte auch bi-/ homosexuelle Charaktere mit guter oder neutraler Gesinnung geben, ja?

Wie wahrscheinlich glaub ihr denn ist es, dass Overhaul da noch nachlegen werden? Ich meine Baeloth wurde ja auch noch zusätzlich und nachträglich per Patch für BG:EE hinzugefügt, wobei er ja keine Romanze hat.

Glaubt ihr es wäre sinnvoll den ein oder anderen bereits existenten Charakter anzupassen?

Oder wird letztendlich alles von der Moddingcommunity abhängen?
 

Wedge

Wedgetarian
Registriert
04.07.2007
Beiträge
9.373
Hm... Schauen wir uns doch mal die Zutaten der Situation an:
- Homosexualität/homosexuelle Handlungen
- amerikanisches Forum
- Videospiele

Dass das Ding schneller eskaliert, als ich voller Erwartung auf epische Threadschlachten freudig erregt mit meinem Schwanz wedeln kann, ist ja nun nicht überraschend. Man braucht sich nur anschauen, was bei Mass Effect 3, Dragon Age 2 und StarWars - The Old Republic passiert ist (zufälligerweise ebenfalls Biowarespiele :D) oder was jedes Mal passiert, wenn im Zusammenhang mit Spielen angefangen wird, vom "homosexual content" zu sprechen. (Man kann sich allerdings auch anschauen, wie manche Firmen versuchen, die Thematik als Ausweg aus ihren Schwulitäten zu benutzen. *mit dramatischer Musik untermalter Schnitt zum EA-Logo*)
Noch schlimmer als die total eclipse of the gayness ist in diesem Milieu nur das Thema "Frauen" (diese... Frauen... müssen irgendwas total exotisches sein, was ich selber auch noch nie gesehen habe!), welches die Gemüter noch schneller noch höher kochen lässt. Zu diesem ganzen Komplex kann man natürlich ganze Threads füllen, die sich dann auch immer weiter von dem eigentlichen Thema dieses Threads entfernen...


Um also mal spezifisch zu werden:
Weil mich Neera und Dorn einfach nur genervt haben, als ich sie in BG1EE treffen musste und ich die BG2EE noch gar nicht angeschaut habe, kenne ich die neuen Charaktere natürlich noch nicht, aber rein von der Verteilung sieht's doch jetzt schon besser aus. Männliche Chars hatten halt neben Jaheira (die gar nicht ging) zumindest noch Aerie und Vicci, während weibliche Chars nur Anomen hatten (der gar nicht ging). Aus dem 100% zu 33% wurde also ein 100% zu 80% und das ist nicht schlecht. Wer da mit wem und welche Qualität ist erstmal egal.

Beamdog/Overhaul selber sind Kanadier. Und Kanadier sind Amerikaner mit Krankenversicherung und ohne Waffen und Religion. Sie sind wie Mitteleuropäer in Siberien! :D Man kann ihnen natürlich unterstellen, dass die böse gesinnten Charaktere eine soziale/religiöse/politische Aussage darstellen sollen, aber imho lehnt man sich da soweit aus dem Fenster, dass man darauf hoffen sollte, mit dem Hosenschlitz im Fensterhacken stecken zu bleiben, damit man nicht zu Boden stürzt.
Ich denke, da sind einfach drei Überlegungen zusammengekommen:
1. Wir haben zu wenig Romanzen für weibliche Chars.
2. Alle Romanzen sind mit guten Charakteren.
3. Wir haben keinen LGBT content.

Also haben sie einfach drei Fliegen mit einer klappe geschlagen, die Romanzen für weibliche Chars aufgestockt, das alles auf böse getrimmt und zwei der vier Leute für's gleiche Geschlecht empfänglich gemacht. Nicht mehr und nicht weniger.

Ob das in diesem total überempfindlichen, political correctness gehetzten, überschäumenden und, ganz ehrlich, komplett bescheuerten Klima, welches zwar grade in den USA vorherrscht, aber so langsam auch zu uns kommt (Stichwort Laternenumzug), ne wohlüberlegte Entscheidung war, ist halt eine ganz andere Sache. Denn indessen kann man ja im Grunde gar nichts mehr machen, ohne das sich irgendwer irgendwo über irgendwas aufregt. Machste nur Heterozeug biste homofeindlich, machste Homozeug biste Aufhetzer gegen Sitte, Anstand, Jesus und die Vormachtstellung des heterosexuellen, männlichen Spielers, machste nur gute Homos biste einseitig, klischeebeladen und voller Vorurteile, machste böse Homos biste anti-gay, homophob und voller Vorurteile, machste bisexuelle Charaktere biste billig und sparst dir Arbeit, machste keine bisexuellen Charaktere biste homophob, voller Vorurteile und klammerst die größte Gruppe der LGBT-community aus, machste böse Romanzencharaktere für weibliche Chars biste gegen Feminismus und propagierst Gewalt gegen Frauen (und vertrittst die Meinung, dass Lesben evil sind), machste böse Romanzencharaktere für männliche Chars propagierst du, dass alle Frauen Teufel sind und nur böses im Sinn haben (und das Schwule evil sind) und so weiter und so fort und es hört einfach niemals auf.
Von daher macht Beamdog/Overhaul alles falsch, egal was sie machen. :D

Was die eigentliche Wahl der Chars angeht:
Ich weiß nicht, wem hier die Konzepte der Discount Lesbians und Space Jews bekannt sind (geht darum, dass man Nichtmenschen benutzt, so dass richtige Menschen keine homosexuellen Beziehungen haben, sondern... xenosexuelle... weil der Partner kein Mensch ist und man keine echten Minderheiten/Gruppierungen einbauen muss, sondern Nichtmenschen als Standins verwenden kann), aber ich find gut, dass beide LGBT-Chars Menschen sind. Das hat man nicht so oft (am bekanntesten sind wohl Mass Effect (2007), Dragon Age (2009) und Fallout 3 (2010), wo das noch ganz anders war. Ob das jetzt ne tiefer gehende Botschaft hat oder nicht, sei mal dahingestellt. Wobei natürlich die Gefahr da ebenfalls wieder in die andere Richtung geht und man es sich gar nicht mehr leisten kann, nichtmenschliche LGBT-Charaktere zu erschaffen, weil das sofort als Diskriminierung betrachtet wird (siehe letzter Absatz :D).
Da ich noch keinen der Chars gespielt habe, weiß ich halt wie gesagt auch nicht, wie die Qualität ist, aber ein großes Problem bei bisexuellen Chars ist natürlich immer, dass man die Dialoge einfach so schreibt, dass sie auf Männer und Frauen passen, aber praktisch immer dasselbe passiert. Und während ich das schreibe, schaue ich mit hartem Blick wage in die Richtung von Biowares Hauptquartier, wo sie Dragon Age 2 gemacht haben.
Aus eigener Erfahrung weiß ich allerdings, wie viel Aufwand Dialoge für mehrere Klassen und/oder Geschlechter sind und wie rasend sich der Aufwand vermehrt. In meiner niemals veröffentlichten Mod mit dem NPC-Paar hatte ich damals eingebaut, dass Charname den Gnom für Sex bezahlen kann (weil der Gnom halt Geschäftsmann ist und sich für nichts anderes interessiert) und weil das halt von männlichen und weiblichen Charnames hätte in Anspruch genommen werden können, hab ich mich da hingesetzt und das für beide Geschlechter und alle möglichen Rassen ausgeschrieben. Das ist so schnell so viel geworden, dass ich die Klassenspezifischen Sachen dann gelassen habe. Ich finde aber weiterhin, dass man sich ein Grundmaß an Arbeit machen sollte, wenn man das mit bisexuellen Chars ernst meint.

Beamdog/Overhaul darf an bestehenden Chars nicht rumdoktorn. Dafür haben sie die Rechte nicht. Was die Moddingcommunity angeht, da gibts schon ne ganze Menge Mods mit schwulen, lesbischen und bisexuellen NPC-Romanzen. Ich persönlich bin kein wirklicher Freund der Entfernung der Genderabfrage bei originalen NPCs, weil dann kann man zwar den Charakter romanzieren, aber alles was er/sie sagt passt halt nicht. ^^
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
9.336
Tari Calmcacil: Der Threadtitel ist in Ordnung. Ich habe mich eindeutig selbst gespoilert. :)

Und Wedges Ausführungen, die ich nun auch gelesen habe, treffen auch meine Meinung sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferozban

Junior Member
Registriert
23.12.2013
Beiträge
5
Hallo,
ich hab ne Frage zu der Neera Romanze.

Irgendwie läuft die nicht weiter in BG2EE. Die war ja in BG1EE schon nur sehr schwach, aber ich hatte gehofft dass da im 2ten Teil noch mehr dazu kommt.

Ist die mit Bg1 beendet?
 

Loxagon

Member
Registriert
19.11.2008
Beiträge
90
Autsch...

Wurde damals nicht groß getörnt, dass es viel mehr Romanzen geben würde?
Oder man auch Lücken in der Story stopfen wolle?

Ist ja nicht so, als wäre das passiert. Vor allem die Feindschaft: "Edin / Dynaheir" wäre genug Stoff, für einen langen DLC gewesen. Edwin mag zwar bitterböse sein, aber er wird sie ja kaum hassen, nur weil sie eine GUTE Hexe ist. Oder die Magier verlassen haben könnte, da mWn nur Männer zugelassen sind. Und ein "einfach nur so" wäre für Edwin zu banal. Er hasst ja Zeitverschwendung.
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
9.336
Wurde damals nicht groß getörnt, dass es viel mehr Romanzen geben würde?
Gibt's doch? Die EE haben 6 NPC eingefügt (wenn man die Eeasteregg-NPCs mitrechnet) von denen 4 eine Romanze haben, was den Count bei den männlichen HC um 2 und den bei den weiblichen um 3 erhöht haben.
Ansonsten bin ich mir nicht sicher, warum Du für Deine Gedanken über Verhältnise alter BioWare NPCs einen Thread von 2013 über die EE NPCs belebst.
 

Brabe

Thread Necromancer
Registriert
15.11.2006
Beiträge
720
Genau, das mache sonst nur ich und daher habe ich einen Titel dazu bekommen!

Mir gefallen die Romanzen. Finde es auch lustig wenn der Boo entführt wird. Außerdem den Bonus danach nimmt man gerne mit.
 

Maus

Senior Member
Registriert
07.08.2002
Beiträge
7.397
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das ist eine Komponenten der Unfinished Business Mod, die vorhandene Spielinhalte aufgreift, die nicht fertig entwickelt wurden und eben fertig gestellt hat.
 

Nalfein

Der Finstere
Registriert
10.10.2003
Beiträge
4.978
Edwin mag zwar bitterböse sein, aber er wird sie ja kaum hassen, nur weil sie eine GUTE Hexe ist. Oder die Magier verlassen haben könnte, da mWn nur Männer zugelassen sind. Und ein "einfach nur so" wäre für Edwin zu banal. Er hasst ja Zeitverschwendung.

In Neverwinter Nights 2, MotB lernt man ein wenig ueber die Kultur der roten Magier und der Hexen von Rashemen. Geografisch sind die sich sehr nahe - und weit weg von Baldur's Gate. Konflikte also vorprogrammiert. Und die Aggressionen gingen natuerlich von Thay aus. Jetzt wo dus sagst, da laesst sich noch einiges aus der Story rausholen. So ganz klar wird ja nicht warum Eddie ihre Spur ueber halb Faerun verfolgt. :hae:
 
Oben