[Modding] BGII-Tweaks Ideen (die ich wohl nicht umsetzen werde) (SPOILER!)

Dieses Thema im Forum "Modding Forum" wurde erstellt von Jastey, 9. Mai 2019.

  1. Acifer

    Acifer Senior Member

    Registriert seit:
    Apr. 2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    ...und wir hören bei nichts lieber zu!
    Wuff, Wuff!:p

    Bin übrigens wieder im Rennen...
    Ursache für die Abstürze war eine fehlerhafte Infinity Animations-Installation. Ich musste IA neu installieren, da die Daten bei mir gebifft vorliegen, weil an meinem Laptop ansonsten die Performance einbricht und die Charaktere im Zeitlupentempo durch Athkatla kriechen.
    Für "Imoen forever" ist das deshalb wichtig, weil die Installation abbricht, wenn das BG2 Fixpack gebifft wurde. Dafür kann Deine Mod nichts, ich weiß nur nicht, ob ich der Einzige (Depp) bin, der nach Installation von 1pp, IA und BG2Fixpack alles in ein Biff gepackt hat.
    Ich habe den Eindruck, dass dadurch während der Installation von "Imoen forever" das Patchen der Yoshimo-Dialoge fehlschlägt. Vielleicht könnte man dem vorbeugen, indem man die Daten, die durch das Fixpack verändert wurden, vor dem Patchen durch "Imoen forever" in den Override-Ordner kopiert. Ich möchte nicht, dass Dir dadurch unnötige Arbeit entsteht, denn es gibt sicher momentan Wichtigeres, aber falls bei anderen ein ähnlicher Fehler in der Installation auftreten sollte, könnte es evtl. auch an dieser Konstellation liegen.
     
  2. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    @Acifer
    Ich bin etwas verwirrt: Wie hast Du schlussendlich Biffen und die Installation von I4E hinbekommen?
    Ist nach dem Biffen die weidu.log weg? Weil die nötig ist für die Informationen, die I4E abgreift, um den Fixpack zu entdecken. Wenn das so ist, wirst Du auch später mit allen Mods Probleme kriegen, die z.B. IA detektieren wollen - das klingt mir wie ein generelles Problem mit dem Biffing zwischendrin. Kann man eventuell mit einer Fake-weidu.log von vor dem Biffen umgehen. Hast Du schonmal das gebiffte Spiel weitergemoddet und dann gespielt?
    Was genau ist Dir bezüglich dem Patchen der Yoshimo-Dialoge aufgefallen? Gab es da eine Fehlermeldung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2019
  3. Acifer

    Acifer Senior Member

    Registriert seit:
    Apr. 2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Beim Biffen habe ich mich an diesem Thread im beamdog-Forum orientiert:
    https://forums.beamdog.com/discussion/60876/when-to-do-generalised-biffing

    Gebifft habe ich damit:
    http://www.shsforums.net/topic/39238-generalized-biffing/

    Als erstes habe ich I4E (cooler Name übrigens!) auf ein "blankes", ungemoddetes Spiel installiert- ohne Probleme. Da kam auch der Screenshot her. Danach habe ich I4E auf meine Standard-Modding-Installation (1PP, IA, Fixpack etc.) installiert, und daraufhin kam die Fehlermeldung.
    Die WeiDU-Log ist noch unverändert da, und ich denke, da liegt das grundsätzliche Problem (im WeiDU-Code- nicht an I4E): WeiDu sieht, dass 1PP, IA, Fixpack installiert ist und denkt, die Dateien befänden sich im override-Ordner. Sind sie aber nicht, sondern in anderen gebifften Verzeichnissen.
    Ja, seit Jahren ständig. Habe auch eigene Animationen zur gebifften Infinity Animations hinzugefügt, habe eigene Movies in ein separates Biff gepackt, aber nie Probleme gehabt. Aber ich habe vermutlich eben nie auf die Fixpack-Dateien zugegriffen und bisher keine Mods installiert, die darauf zugreifen. Ajantis und Solaufein ließen sich auch problemlos nach dem Biffen installieren.
    Ich habe alles von Grund auf neu installiert. Neue, "nackte" BG2-Installation. 1PP->Infinity Animations (nach mehreren Abstürzen lauffähig)->Gebifft. Dann erst BG2Fixpack und alle anderen Mods. Jetzt läuft I4E auf dieser Installation problemlos.
    Ich vermute, dass I4E derart tief in einzelne Spielmechaniken eingreift, dass es im Vergleich zu anderen Mods (Ajantis, aber auch Unfinished Business) erhöhte Ansprüche an die Installationsreihenfolge stellen kann. Wie gesagt, jetzt läuft es, es liegt definitiv nicht an I4E.
    Letztenendes kommt mir gerade, dass ich mir vielleicht die ganze Arbeit hätte sparen können und einfach durch COPY_EXISTING die Fixpack-Dateien in den override-Ordner zurücktransferieren hätte können.
    Ich kann die WeiDU-Log und die I4E-Debug auch gerne einmal hochladen, aber wie gesagt- mach' Dir Bitte keine Arbeit, es ging mir eher darum, auf die grundsätzliche Problematik hinzuweisen.
     
  4. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Falls Du die Fehlermeldung von I4E beim gebifften Fixpack noch hättest, würde mich das interessieren. Ich hatte das glaube ich falsch verstanden, ich dachte, die Mod ließe sich gar nicht installieren, weil er den tp2-Eintrag in der weidu.log sucht. Es scheint dann aber doch aufgrund des Biffings direkt gewesen zu sein.

    Nur so zur Info: "ImoenForever" war mein Arbeitstitel der Mod, und Ihr habt tolle Vorschläge für die Namensgebung gemacht. @Acifer war es, der mich auf Imoen 4 Ever gebracht hat, und das ist jetzt geblieben. Kurz: I4E. :)
     
  5. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Ein neuer Gedanke zur Check the Asylum-Queste: BGII ist ja schon so gestrickt, dass der HC zwar irgendwas vermutet mit Irenicus in der Zauberfeste, es aber doch nicht so wirklich weiß. Wenn man mit dem Runenstein eindringt, wird man ja auch von einer verhüllten Gestalt empfangen, die einem erstmal eine "Rundtour" gibt (und deren Stimme verdammt nach Irenicus klingt.)
    Wenn man jetzt aber Perth vorher von der Gedankenkontrolle befreien könnte, dann würde er einem explizit sagen, dass Irenicus die Macht übernommen hat. Dann wirkt dieser Rundgang in der Feste reichlich albern, vor allem, weil der HC keine Möglichkeit hat, die Gestalt als Irenicus zu überführen. Der Erzählfluss würde also etwas auf den Kopf gestellt. Es gibt verschiedene Arten, damit umzugehen:

    1. es trotzdem machen. Die Andeutungen, dass Irenicus in der Feste irgendwie Probleme bereitet und die Magier nicht wirklich mit ihm zurecht kommen, kriegt man schließlich schon vorher, es wäre also nur das Festnageln einer Ahnung. Außerdem ist das Spiel 20 Jahre alt und es wissen mittlerweile wohl alle, wie der Hase läuft. Die Eingangsszene in der Feste könnte man entschärfen, indem man dem HC ein, zwei Antwortmöglichkeiten gibt und die verhüllte Gestalt einen erstmal vertröstet oder irgendwas sagt à la "nö, hier herrscht Ordnung, alles unter Kontrolle, ich zeige Euch das mal" (was aus Irenicus' Sicht ja noch nicht mal eine Lüge ist.)

    2. den Quest so drehen, dass man Perth vorher gar nicht helfen kann, sondern erst nachdem man in der Feste war. Es wäre sogar eine ziemlich logische Idee: zu erwarten, dass die Antwort zu Perths Verwirrtheit in der Feste zu suchen ist. Die Idee mit Irenicus' Sachen im ID käme dann erst später, wenn man weiß, dass dieser dahinter steckt. Aber als erste Reaktion ein "Was ist mit dem los? Die Antwort dazu gibt es wohl in der Feste" fände ich nur konsequent, und weniger spoilerisch als "das war bestimmt Irenicus!".

    Denn bei näherem Überlegen ist mir auch aufgefallen, dass die bisherige Questidee eben genau diesen Denkfehler hat: dass man weiß, dass Irenicus dahinter steckt - und das noch bevor Perth es einem sagen kann. Was im Spiel so noch nicht gegeben ist.

    Auch gibt es da noch ein kleines Problem namens Yoshimo... Natürlich kann man auch hier einfach sagen, dass die beiden sich halt noch nie begegnet sind. Adererseits ist der Einmischdialog von Yoshimo beim verwirrten Perth ziemlich eindeutig, dass er erwartet, dass er bzw. der Name Yoshimo dazu führen müssten, dass Perth sie nicht angreift.
     
  6. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Mit Perth würde ich es mir so erklären, dass er gerade in Brynnlaw war, als Irenicus die Zauberfeste an sich gerissen hat und gar nicht gemerkt hat, was los war. Schließlich ist er der Kontaktmann der VM in der Stadt, wie ich es mal verstanden hatte. Die anderen Magier dort oben kamen nicht mehr dazu, ihn zu kontaktieren, so war es dann für Irenicus oder einen seiner Lakaien ein leichtes, den ahnungslosen Perth mit einem Zauber zu belegen

    EDIT: Was Yoshimo angeht, so denke ich , dass Yoshimo denkt, sein Meister habe Perth befohlen, nicht anzugreifen, wenn er dabei ist - und nie auf die Idee gekommen ist, dass es Irenicus nicht interessieren könnte.
     
  7. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Dass Perth Yoshimo nicht erkennt könnte man auch damit umgehen, dass er nach der Heilung in Ohnmacht fällt. *g*
    @Lumorus das wäre eine Möglichkeit, aber: Die große Frage ist meines Erachtens: warum würde der HC denken, dass man im ID nach einer Lösung suchen muss? Das täte er ja nur, wenn die VM erzählen, dass Irenicus eindeutig die Feste übernommen hat.
    Soll die Mod aber die Story dahingehend verändern? (-> Quest beinhaltet Suche nach Hilfe für Perth im ID vor Betreten der Feste), oder ob man die "vielleicht eventuell wir wissen auch nicht genau, was los ist, aber es könnte dieser mächtige Magir sein" -Erzählung beibehält (-> HC würde erstmal Perth sein lassen und in der Feste gucken, was da los ist und ihm danach helfen).

    Im Grunde ist es ja so: die Mod wird Interaktionen mit Verhüllten Magiern beinhalten, die bislang im Spiel nicht vorkamen (also die Interaktionen). Es war im Originalspiel immer das große Rätsel, wo Irenicus und Imoen denn nu sind und ob Irenicus da nun kontrolliert wird oder nicht. Selbst Perth mit seinem "CHARNAME muss ausgetestet werden" könnte schlicht und ergreifend ein durchgeknallter Verhüllter Magier sein, dem sein Status als Folterknecht in der Feste etwas zu sehr zu Kopfe gestiegen ist. Für mich jetzt im Nachhinein mit Metawissen ist es natürlich eindeutig, dass Irenicus da dahintersteckt, aber das war es eben nicht beim ersten mal für den HC.

    Kurz gefasst: Die Frage ist, sollte die Mod die Originalgeschichte dahingehend verändern, dass der HC weiß, dass Irenicus in der Feste ist und abdreht und ihn erwartet, oder soll sie versuchen, die Originalerzählung mit "könnte sein, dass" aufrecht zu erhalten. Letzteres ginge durchaus, indem man eine Erzählung spinnt, in der "nur" der Kontakt der VM in Atkatla zur Fete abgebrochen ist und sie nicht genau wissen, warum.

    Denn: die Mod bringt bereits eine große Veränderung, nämlich Insiderwissen darüber, wo I&I hingebracht wurden. Was im Originalspiel DAS große Rätsel ist. Das braucht ein bisschen Fingerspitzengefühl, das sinnvoll einzubinden. Extremversion der Mod wäre: "Ey, wir bräuchten da mal Hilfe in unserem Asylum für straffällige Magier." (Teleport nach Brynnlaw) - was nicht der geplante Inhalt der Mod ist.
     
  8. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Jaaa, so etwas soll nach einem aufgehobenen Zauber schon malvorkommen. ;):up:

    Hm, der HC könnte schon eine Ahnung haben, dass es etwas mit Irenicus zu tun haben könnte - oder Imoen könnte sich an Irenicus' "Versprechen" erinnern, als sie freigelassen wurde (die Ankündigung, dass es egal wäre und er sie beide schon noch holen werde.
    Alternativ könnten sie über die verhüllten Magier erfahren, dass der ID bereits aufgrund Imoens Vernehmung zum Teil durchsucht wurde, und einige unbekannte Zauberutensilien gefunden wurden. Da der Zauber, der auf Perth liegt ebenfalls nicht zugeordnet werden kann, sollte die Gruppe sich dort umsehen, ob sie Hinweise findet.untersucht wurde.
    Apropos ID - vielleicht könnten die VM die Teleporter dort so beeinflussen, dass die Gruppe über einen Runenstein dort ein und aus kann. Da die Gruppe den ursprünglichen Schlüssel verliert, sobald der ID das erste Mal verlassen wird, sollte eigentlich keine Gefahr bestehen, zwischen den Stockwerken zu wechseln.

    Momentan spiele ich - mit Imoen!!! - die MaeVar-Quest. Während dieser muss man für Edwin einen VM namens Rayik Gethras töten - wäre das passend, wenn man qusi für die Verhüllten Magier arbeitet?
    Über Ding0s Questpack gibt es ja die Möglichkeit, Edwin zu hintergehen ... und später diue Diebesgilde um Aran.
    Denkst Du, man könnte Rayic auch noch für den Deine Questkomponente gebrauchen? Wenn ja, müsste da was gedreht werden, falls die Komponente aus dem Questpack nicht installiert bzw. nicht gewünscht wurde ...
     
  9. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Und sogar, wenn Du nicht darüber redest, bekommt man immer wieder mit, welche Mods Du unter Deine Fittiche nimmst, oder gerade planst. ;)
     
  10. Callindor

    Callindor Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2008
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1
    @Lumorus

    In der Mod Beyond the Law besteht die Option, the VM aus der MeaVar-Quest nicht zu töten, da er als Zeuge gebraucht wird. Ist man offen zu ihm (er spricht die Gruppe ja vor dem Kampf an), gibt er als Beweis seinen Ring und das stellt Edwin dann zufrieden. Sowas ähnliches könnte man für diese Mod sicherlich auch machen.
    Btw., es gibt auch noch den persionierten VM in den Umar Hügeln, nur für den Fall, dass einem NPC's ausgehen ...^^

    @Jastey

    Könnte man Perth nicht, bevor man das Asylum betritt, beim Tempel abliefern, und nachdem man aus dem Asylum zurück kommt, sagen die einem, dass sie ihn aufgrund unbekannter angewandter Magien nicht heilen können und man deswegen zurück zu ID gehen kann, um Irenicus Foltermethoden zu untersuchen, um Perth zu retten.
     
  11. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    @Callindor

    Interessant! In Ding0s Questpack wird das in der Komponente "erweiterte Handlung bei den Schattendieben" auf eine ähnliche Art gelöst: Rayic gibt der Gruppe als "Beweis" seinen Ring, verlangt aber eine Gebühr, bis man ihn - mit Edwin zurückbringt. bringt man Edwin dann in Rayics Haus, nimmt dieser den Ring wieder an sich und tötet Edwin.
     
  12. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Danke für Eure Ideen!
    Bei mir kreist die Questidee mal wieder im Kopf. Mein neuster Gedanke ist: Die Modidee handelt davon, dass die Verhüllten Magier auf den HC zukommen, um mehr über Irenicus zu erfahren, nachdem sie 1. im Verlies merken, dass er kein gewöhnlicher Magier war und 2. die Kontrolle / Verbindung zur Feste abbrach, als Irenicus dorthin gebracht worden war.
    Es wird im Spiel explizit von Teos gesagt, dass Irenicus "Angst und Unruhe" in den Reihen der Verhüllten Magier verbreitet (bei denen, die damit zu tun haben) und die Kontrolle über die Feste verloren ist. Das ist zwar relativ spät, da man bis dahin den Sphärenquest gemacht haben muss, aber das Wissen ist erhältlich. Es ist also eher eine seltsame Designwahl der Devs, dass der HC in der Feste erstmal eine "Führung" eines "Wärters" bekommt, ohne ihn als Irenicus entlarven zu können.
    Mein Gedanke jetzt ist nämlich: was würde der HC wohl eher machen?
    1. Davon ausgehen, dass Irenicus die Feste übernommen hat und Perth, der was von austesten faselt - was 1:1 wie Irenicus' Gerede klingt - von ihm bezaubert ist, und daher entscheiden, dass es sinnvoll sein könnte, vor dem Hineinstürzen in die Feste zu gucken, ob man Hinweise darauf kriegen könnte, was einen erwartet?
    2. Unvorbereitet in die Feste eilen.

    2. ist natürlich auch vollkommen ok, wenn der HC zum Beispiel nicht läger warten möchte, damit Imoen nicht noch mehr leiden muss bzw. weil er befürchtet, dass Irenicus mit jedem Tag stärker wird.
    Aber 1. finde ich momentan gar nicht mehr so unrealistisch, im Gegenteil.
     
  13. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Achso, noch eine allgemeinere Bemerkung: die Verhüllten Magier sind keine gradlinig organisierte Einheit, sondern bestehen aus vielen verschiedenen Zellen. Zum Teil wissen sie noch nicht einmal, wer sich hinter den Verhüllungen befindet. Im Spiel ist es ja auch schon so, dass Tolgerias sein eigenes Süppchen kocht, man einen VM für Edwin plättet - ohne Konsequenzen. Ich würde dieses Konzept bis zum Anschlag für diese Mod ausnutzen. Teos würde zum Beispiel gar nichts davon wissen, dass der HC von einer anderen Zelle herangezogen wurde. Das spart ungemein viel Arbeit.

    Hatte den Edit vorher nicht gesehen. Ja, genau so stelle ich mir das auch vor! Perth hat eventuell den Namen Yoshimo noch nicht mal gehört, geschweige denn ihn gesehen. Problem gelöst.
     
  14. Acifer

    Acifer Senior Member

    Registriert seit:
    Apr. 2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Dieser Weg (erst 1 und dann 2) wäre vom Verhalten der Verhüllten logisch nachvollziehbar, passt perfekt in die schon vorhandene Story und würde den Spielablauf deshalb wunderbar erweitern.

    Das mit der Führung das Wärters hat mich im Originalspiel auch immer genervt. Keiner weiß, wo Spellhold ist oder wie man reinkommt, aber wenn man da ist, heißt es in einer sehr vertrauten Stimme: "Hallo, kurze Führung gefällig, bevor ich mich zu erkennen gebe? Und bitte tut in Euren Dialogen so, als würdet Ihr nicht wissen, wer ich bin."

    Das finde ich super! In „Lands of Intrigue“ heißt es ja explizit:
    Tagsüber arbeiten die Verhüllten Magier als Händler, Buchhändler, Kräuterkundler, Apotheker oder dergleichen. In Treffen tragen sie ihre Kapuzen und Roben. Jeder Verhüllte Magier kann seine Identität mit seiner Familie, lokalen Assistenten oder Korrespondenten teilen, aber die Verhüllten erlauben auf Wunsch auch völlige Anonymität. Die meisten Verhüllten Magier kennen nur zwei oder drei wahre Namen anderer Mitglieder.“
    Der Anführer der Athkatla-Zelle ist ein gewisser Khollynnus Paac (Textilhändler und Zauberer der 17. Stufe) und die Zelle trifft sich in Athkatla in geheimen Räumen unter der "Jann Lane". Der Gute tritt glaube ich in Zusammenhang mit den Solamnischen Rittern in Erscheinung und ist das "letzte Aufgebot", wenn man gegen die Verhüllten Magier in den Straßen Athkatlas kämpft.


     
  15. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Es juckt mich in den Fingern diese Sequenz zu entfernen und beim Betreten über die Rune auch die Situation wie bei der Einweisung über Desharik herzustellen, in leicht abgewandelter Form, natürlich. Irenicus würde dann verhüllt am Ende der Tour stehen, also da, wo er auch im Originalspiel sich zu erkennen gibt. Wäre eine optionale Komponente, die aber mit dieser Mod besonders viel Sinn machen wüde.
    @Acifer, das wandlende D&D-Lexikon! :up: Genau diese Passage hatte ich irgendwo gelesen, in einem Wiki oder so, und fand das sehr praktisch.
     
  16. Callindor

    Callindor Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2008
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1
    @Acifer

    Kannst du mal ausführen, wann die verhüllten Magier einen in den Straßen angreifen? Mir fiele jetzt nur der Angriff in Valygars Haus in Atkathla ein. Hat das was mit schlechtem Ruf zu tun? Ich habe die Sphärenquests häufig gemacht, aber da kam es nicht zu Kämpfen mit VM.
     
  17. Acifer

    Acifer Senior Member

    Registriert seit:
    Apr. 2019
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man einen falschen (nicht genehmigten) Zauber in den Straßen Athkatlas wirkt, teleportiert sich ja das VM-SEK herbei. Ich habe das ganze nur ein einziges Mal ausprobiert, aber ich meine, dass sich immer neue Magierwellen herbeizaubern, bis am Schluß eben der "Chef" persönlich erscheint. Es ist aber schon lange her und könnte auch von einer Mod kommen, das sollte man vielleicht nochmal "persönlich" im Spiel ausprobieren.
     
  18. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    Wenn ein Spieler das als XP-Grinder ausreizen möchte, würde sich das natürlich mit dieser Modidee beißen. Aber irgendwo muss der Spieler auch mal wissen, was er möchte, ich würde darauf dann keine Rücksicht nehmen.
    Die Frage ist, was im Spiel nach dem Erscheinen des Obersten VM passiert, ob dann keine Angriffe mehr sind und man sozusagen die VM offiziell erledigt hat ... was mE eigentlich eher das Ende des Spiels sein müsste.

    Womit wir wieder bei dem Plothole wären, dass der HC sich nicht durch solche Aktionen in die Feste bringen lassen kann. Ja, ich weiß, es würde 50% des Spielinhalts kürzen, den Gesamtverlauf zerschießen (weil das Spiel davon ausgeht, dass man über Saemon dorthin gekommen ist) und ich plane auch nicht, das zu implementieren.
    Trotzdem ist es ein Plothole. "Ihr nehmt Imoen einfach mit, weil sie in einen magischen Kampf verwickelt war, bei dem einige von Euch umgekommen sind? Das kann ich auch!" :fies:
    (Wobei man das immer noch damit erklären kann, dass es da nach Irenicus' Einlieferung Probleme gibt und die VM daher erstmal niemanden mehr einliefern.)

    --Nur so als Info: Wenn man die EET-Installation für weitere Mods öffnen will und daher plant, setup-EET_End.exe zu deinstallieren, ist es eine schlechte Idee, stattdessen unaufmerksam die setup-EET.exe auszuwählen. :rolleyes:
     
  19. Callindor

    Callindor Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2008
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1
    @Jastey

    Man könnte doch von diesem VM-Chef eine Teleportrune droppen lassen, die einen zu einem dieser Kommandozentralen bringt, wo die VM natürlich im Vorteil sind und es mit Magie geschützt haben könnten. Taucht man da auf, wird man zur Rede gestellt und verlangt man dann immer noch, zu Imoen gelassen zu werden, wird die Gruppe versteinert, ähnlich wie es ??? macht, wenn man nach dem Bodhi-Kampf mit Drizzts Sachen verschwinden will.
    Beruhigt man sich wieder und zieht von dannen, könnte man ja als Hinweis erhalten, sich an Perth in Brynnlaw zu werden, aber das man eben selber zusehen muss, wie man da hin kommt. Sind die VM eigentlich nur in Atkathla aktiv oder auch in anderen Städten? Kenn mich mit der Lore abseits der Spiele nicht aus ...^^

    Wobei ich sagen muss, dass ich diesen Kampfweg, sich durch die Reihen der VM zu schnetzeln, super lästig finde ...^^ Kämpfe gegen hochstufige Magier sind in den frühen Kapiteln mMn nicht gerade angenehm. Ich bin diesen 'bösen' Weg nach nie gegangen.
    Zumal man, wie schon erwähnt wurde, Cornells Zaubererlaubnis schnell, günstig und sogar kostenlos auf Umwege (Boo's UB Quest) erhalten kann.

    Du meintest zwar, dass die Magier untereinander fast unerkannt sind, aber mir gefiele dieser Gedanke ala Dragon Age's Phylakterion, dass die VM zumindest auf den Tod eines VM reagieren und Nachforschungen anstellen, und man dann vllt. zwangsweise zur Rede gestellt wird, wenn man innerhalb des Spiels zu viele VM tötet. Wenn die Angreiffe der VM nur mit dem Nicht-Kauf der Zauberlizenz zusammenhängen, verpasst man diesen Handlungsstrang viel zu schnell.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2019
  20. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    38
    @Callindor Ich sehe diese "VM greifen an, wenn HC in der Stadt Angriffszauber tätigt" als ähnlichen Mechanismus wie das "HC wird von Stadtwache angegriffen wenn Ruf zu niedrig" und auch "HC wird in BG1 in Kapitel x von der Flammenden Faust angegriffen" - als rein technisch umgesetztes Feature, das der Vollständigkeit halber eingefügt wurde (weil Spieler alles auprobieren bzw. es inkonsistent wäre, wenn es nicht geschieht) aber eigentlich keinen wirklichen Einfluss auf das Spiel haben.

    Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, wäre, dass man eventuell den ersten Angriff der VM nach Benutzung von Magie kapert und hier den Quest-Kontaktmann spawnen lässt. Das wäre sozusagen eine Erweiterung der VM-Queste, die die BGII-Welt noch haptischer machen würde. Der HC bekäme dann eine Antwortoption "ich will, dass Ihr mich dahin bringt, wo Ihr Imoen/Irenicus hingebracht habt!", und der VM würde das verneinen, weil sie momentan niemanden dorthin bringen und dass es auch nichts nützen wird, wenn der HC weiter Stress macht.
    Das wäre aber wenn dann nur zusätzlich zu der Queste, nicht als fester Bestandteil.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden