An alle, die Metall in den Ohren haben

Dave

Donnerbüchse
Registriert
10.05.2002
Beiträge
1.950
An alle die Metall in den Ohren haben

Hmm, Sir Dave hat da mal so 'ne Frage an alle die Metal hören. Ihr wisst schon das mit den Gitarrengegrunze. In letzter Zeit wurde ich immer mehr auf diesen Sound aufmerksam und fand heraus (Ha! :D) Das es ja unzählige verschiedene Arten dieser Musik gibt.
Da gibt's zum Beispiel Heavy-Metal, Death-Metal (Deth-Metal?!?), Black-Metal, Doom-Metal, Gothic-Metal Trash-Metal...hmm, nun ja, ich kenn jetzt all diese Begriffe, weiss aber noch nicht genau was der genau Unterschied zwischen diesen ist bzw. wie die Klingen und was es für gute Gruppen auf diesen Gebieten gibt! Kann mich mal bitte jemand aufklären? (Nein, ich muss keinen schwachsinnigen Vortrag halten, fals ihr das jetzt denkt, ich will nur mitreden können! :D:D:D). Achja, in der MItte des Raumes steht 'ne Salatschüssel! :D:D:D
 

skull

Thronfolger
Registriert
23.09.2000
Beiträge
5.979
*händereib* Soll ich es wagen? :D

Naja, da ich leider selbst nicht Gitarre oder Bass spiele, kann ich die Unterschiede nicht im Detail erklären, aber einen groben Überblick kann ich denke ich schon geben.

Also, ich würde zunächst in 3 große Hauptkategorien einteilen:

Heavy Metal

Black Metal

Death Metal

Zwischen diesen 3 haben wir dann nochmal Unterscheidungen und Unterscheidungen und Unterscheidungen, die wichtigsten sind da wohl
Progressive Metal und vielleicht Thrash Metal, sowie anderer Kram, das kommt auch immer auf den Hörer drauf an.
In letzter Zeit ist schändlicher Weise auch noch der sogenannte New Metal (z.B. Slipknot) aus seinem Rattenloch gekrochen, dieses Elend vergessen wir aber ganz schnell wieder!:rolleyes:

Heavy Metal (Iron Maiden, Dio, Iced Earth, Savatage uvm) ist praktisch härterer Hard Rock mit 'cleanen' Vocals zumeist in den höheren Stimmlangen, clean bezieht sich darauf, das der Sänger mit normaler Stimme singt oder shoutet oder wasweissich...:D
Aus dem Heavy Metal ist auch der ganze andere Kram hervorgegangen, und die meisten Bands werden nochmal in Unterkategorien wie True Metal, oder New wave of british heavy metal (Saxon, Maiden) eingeteilt.
Das Themenfeld umfasst hier fast alles, von Liedern in denen Schwerter geschwungen und die Feinde des Metall niedergemacht werden:rolleyes:, bis zu richtig genialen Lyrics für die sich niemand schämen muss.;)

Black Metal (Dissection, Burzum, Immortal, Venom? [Cradle of Filth, Dimmu Borgir] uvm)
lässt sich auch noch was-weiss-ich-wie-häufig unterteilen, zumeist in 'true' und 'untrue'.;)
Die Vocals werden meistens gekreischt, die Musik ist schnell und nicht basslastig (es muss wehtun, hähähä), das Themenfeld umspannt meistens den Satanismus oder die alten europäischen Religionen oder ein konfuses Mischmasch aus beidem.
Merke: BMler sind grundsätzlich böse, durchgeknallte Mörder und schänden den lieben langen Tag nur Jungfrauen und so weiter, hehe.

Death Metal (Cannibal Corpse, Six Feet Under, Vader?, Obituary, Bolt Thrower! uvm)
Lässt sich wohl noch in old-school und new-school unterteilen, die Vocals werden zumeist gegrunzt und drehen sich gerneum Orgien sinnloser Gewalt, aber nicht immer.

Naja das ist mein kleiner Überblick, der wird sicher endlos korrigiert, erweitert und ausgelacht werden.:rolleyes:;)

PS:
Ach ja, falls Du vorhast, dir Hörbeispiele von den obigen Bands zuzulegen, dann lass' erstmal die Finger von Burzum und am liebsten auch von dem restlichen BM Kram, besorg dir im Bereich des Death Metal erstmal nur was von Bolt Thrower oder SFU, und beim Heavy Metal von Savatage nur Zeug von den ersten Alben, 'Sirens' zum Beispiel, oder 'Streets'. (gelle, Slarti?:D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalifa Karal

Traumfänger
Registriert
01.08.2001
Beiträge
1.706
Skully *g*, das merkt man sich jetzt aber besonders gut, da doppelt hälts doch besser

ist doch schon ne supi Erklörung, hilft sogar mir nOOb in der Richtung weiter :)
 

Darghand

Einer von vielen
Registriert
30.07.2001
Beiträge
6.016
Was noch zu sagen wäre:

1. Manowar treten heute abend bei der Popkomm auf. :D

2. Als Quereinsteiger, der aus der Crossover/Alternative/NeoMetal-Ecke kommt, komm ich am ehesten mit Thrash-Metal zurecht.

Soll heißen Fear Factory, Kreator, Sepultura etc. Iced Earth vertrag ich mittlerweile auch. Und Farmer Boys. :D
Sentenced machen auch nette Musik. :)

Power/Pathos-Metal und Orchester-Blödsinn mit Streicherunterlegung kann ich dagegen überhaupt nicht ab. :rolleyes:
 

Tari'thaley Vandree

Meister des Chaos
Registriert
01.10.1999
Beiträge
4.577
@Darghand: Naja das würde ich nun zB nichtmehr zum reinen Metal zählen, oder vielleicht sollte man es auch Kommerz Metal nennen ? *schmunzelt*

@Skull:
Nicht zu vergessen Gothic, Dark Wave und Dark Metal, aber ich denke nicht, dass Sir Dave das unbedingt hören möchte. :rolleyes:

Und Epic und Melodic Metal und Folk Metal.... :)
 

Nebressyl

Knuddeliger Incubus
Registriert
10.01.2002
Beiträge
3.814
@ Dave
Epic-Metal, wie Tari es so schön genannt hat, sind Gruppen ähnlich Rhapsody oder Avantasia. Gibt noch unzählige mehr.
Darghand bezeichnete es als Orchester-Blödsinn. der Meinung bin ich aber nicht.
Obwohl ich auch das, laut Skull, sündige Neo Metall höre. Es ist einfach Geschmackssache. ;)

@ Tari
Was würdest du nicht mehr als reinen Metall sondern eher als Kommerz-Metall bezeichnen??
Und zum Thema Gothic oder Dark Wave kann ich nur sagen, ausser den alten Paradise Lost-Platten würde ich von allem anderen die Finger lassen. Wenn man die Texte versucht zu verstehen könnte es einem nicht nur an die Nieren gehen, sondern leicht den Verstand rauben. :rolleyes:
 

Tari'thaley Vandree

Meister des Chaos
Registriert
01.10.1999
Beiträge
4.577
@Nebressyl: Fear Factory, Farmer Boys, Slipknot usw...

Und bezüglich Gothic und Dark...Ist bei mir eh schon zuspät...
Aber solange man nichtnur das hört, geht es ja noch.

*Iron Fire CD einlegt* :D
 

skull

Thronfolger
Registriert
23.09.2000
Beiträge
5.979
Jetzt verwirrt den armen Neuling doch nicht so, ich habe extra versucht es einfach zu halten.:D
Bands wie Rhapsody und Hammerfall sind meiner Ansicht nach zwar ganz lustig, aber absolut Innovationslos und nach einer Weile relativ langweilig, auch wenn man's durchaus nebenher hören kann.

Manowar sind inzwischen für mich gestorben, zuerst möchtegern-true;), billige Pathos Texte schreiben, und dann bei Viva und Raab rumturnen, pah.
Die Band ist nur noch zum auslachen gut.
 

Tari'thaley Vandree

Meister des Chaos
Registriert
01.10.1999
Beiträge
4.577
@skull: Vorsichtig, ich höre stundenlang True und Epic Metal, egal wie schlecht die Gruppen sind! :D
Und das kann man sich tagelang anhören ohne dass es langweilig wird. ;)

Und wieso verwirren ?
Du hast das Beste am Metal garnicht erwähnt. :rolleyes: :D


Apropos Manowar, habe ich nie gehört, höchstens mal 2 oder 3 Lieder, hat mir niemals gefallen, ist mir auch relativ egal, was nun aus denen geworden ist. ;)
 

Darghand

Einer von vielen
Registriert
30.07.2001
Beiträge
6.016
Ihr Heimchen, ihr habt Manowar verpasst! :eek:

Mannomann, lederbekleidete Anabolika-Junkies mit Stromgitarren auf derselben Bühne, auf der vorher die ungekrönten Könige des Playbacks gesun ...äh, die Lippen bewegt haben. (Die Rede ist von dem Bro'Sis.) :D

Inklusive Streichern und Chor haben M. irgendwelchen Schmalz gesungen, war wohl dieses Elvis-Cover. :rolleyes:

Gar nicht mal so gut, das Ganze. :D


@ Dave

Kannst dich ja hier mal schlau machen. Die Seite is' jedenfall :cool:

Heavy Metal

Black Metal

Death Metal

Thrash Metal

Speed Metal

(Neo Metal) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stian

Rosebud
Registriert
17.10.2001
Beiträge
2.842
Black Metal würde ich auch noch in diverse Sparten aufteilen.

BM der klassischen Spielart (bin jetzt zu faul den auch noch zu unterteilen) wären Gruppen wie Mayhem, Darkthrone, z.T. Bathory. Viele Underground-Bands eifern diesen nach.

Breit gefächert auch der Viking Metal, dem BM musikalisch ähnlich bis gleich, aber meist epischer und die Texte sind heidnisch. Beispiele Falkenbach, Enslaved, Mourning Ends.

Kommerz-BM und untrue werden die Bands genannt, die auf kommerziellen Erfolg aussind und somit die "Ideale des BM" verraten, im Sound unterscheiden sie sich daß sie in besseren Studios spielen und die Songs weniger bösartig und keyboardlastiger sind, Beispiele sind Dimmu Borgir, Eisregen, Cradle of Filth.

Groß im Kommen ist der NSBM (National Socialist Black Metal) mit heidnischen und rassistischen Lyrics, Beispiele Nokturnal Mortum, Graveland, Absurd und 8888 :rolleyes: weitere Bands, meist aus den ehem. Ostblockstaaten.

Burzum und Nargaroth würde ich nicht dazu zählen, weil die Männer dahinter, Varg Vikernes respektive Kanwulf zwar Rassisten sind (letzterer verarscht die Leute wohl nur), dies aber nicht in den Liedern erkennen lassen. Verboten ist hiervon meines Wissens nach nichts, denn eine Zensur findet nur statt wenn Anzeige erstattet wird. Da die Texte meist unverständlich sind und NSBM meist nicht groß vermarktet wird, ist er nicht in der Öffentlichkeit präsent.

Wegen solchen Gruppen - ich bitte darum, nun nicht jeden zweiten Blackmetaller als Nazi zu sehen, viele hören sie nur der Musik wegen - steht der BM natürlich in einem schlechteren Ruf als sowieso schon, dennoch halte ich ihn für den vielseitigsten und interessantesten Bereich des Metals, der eine große Entwicklung vollzogen hat und den zahlenmäßig größten Underground hat.

War wohl schon zu viel, aber egal :D
Stian
 
Zuletzt bearbeitet:

Caswallon

Chronist
Registriert
13.08.2001
Beiträge
11.460
Am übersichtlichsten wird die ganze Sache wahrscheinlich, wenn wir einfach für jede Band eine eigene Sparte aufmachen. :rolleyes:;)

Cas
 

Stian

Rosebud
Registriert
17.10.2001
Beiträge
2.842
Ich meine, daß es beim Metal nicht damit getan ist, zu sagen - Die sind das und das, und das ist alles gleich. Das wäre einfach falsch, wenn auch übersichtlicher.

Ist neben der Klassik nunmal die Musikrichtung mit den meisten Unterabteilen.
 

Tari'thaley Vandree

Meister des Chaos
Registriert
01.10.1999
Beiträge
4.577
@Stian: Nur finde ich es schade, dass von den meisten Leuten nun Metal gleich mit Satan, Opferungen und Barbarismus in Zusammenhang gebracht wird, eine Tatsache, die wir wohl eindeutig dem Black Metal zu verdanken haben. :rolleyes:

Wenn man dann wieder am Bahnhof die Leute mit ihren Cradle oder CoB oder Onkelz T-Shirts rumstehen sieht, die die Leute anpöbeln, ist das jedoch auch recht verständlich.
Nur leider bekommt man da auch als Unschuldiger sein Fett mit weg, da solche Leute doch den Ruf aller anderen ganz gewaltig mit in den Dreck ziehen. :(
 

Dave

Donnerbüchse
Registriert
10.05.2002
Beiträge
1.950
Thx, ihr habt mir sehr geholfen! :)

Naja, gestern war ich gerade eben am Stadtfest, trug ein Rammstein
T-Shirt (Jaja, ich komm aus dieser NewMetal Sparte...) und wurde doch gleich von so verfluchten Hip-Hoppern blöd angemacht...:rolleyes:

Ein Freund von mir trug ein Burzum Shirt, und als ich ihn fragte, woher er das habe, antwortete er mit Finnland und sagte dass man solche Sachen hier gar ned bekäme. Und das ist auch mein Problem! Warum musste Audio Galaxy dichtmachen, verdammt?!?


Ich wohn zwar nicht gerade in 'ner Grosstadt, aber 30'000 Leute sollten wohl reichen um ein ahnständiges Musikgeschäft zu eröffnen!
Wollte mir die neue Scheibe von Slayer kaufen (Was is das jetzt, Trash Metal oder Black Metal?) ,da ich gehört habe die sei sehr gut, und konnte sie nirgens finden! Nur die ältere!


:rolleyes:
 

Darghand

Einer von vielen
Registriert
30.07.2001
Beiträge
6.016
Slayer sind vermutlich sowas wie die Urgroßväter des Thrash-Metal.

Versuch dich mal am letzten Album von Kreator.
 

Dave

Donnerbüchse
Registriert
10.05.2002
Beiträge
1.950
Und das heisst...?
 

Darghand

Einer von vielen
Registriert
30.07.2001
Beiträge
6.016
...dass Slayer Thrash-Metal spielen, du Nase! :p

Und wenn du dich schon für Thrash interessierst, sollst du dir was von Kreator anhören. :)
 

Tari'thaley Vandree

Meister des Chaos
Registriert
01.10.1999
Beiträge
4.577
....oder vielleicht KoRn ? :D :D :D
 

Dalara

Jungfer
Registriert
25.05.2001
Beiträge
546
Und immer schön die Ohrstopfen mitnehmen wenn Du auf ein Konzert gehts, sonst haste ein Sinnesorgan weniger;).

Ich hab mich zwar um die Einteilung der einzelen Richtungen noch nie gescherrt, aber laut, schnell, agressiv und den Text verstehen das sollte dann schon sein.


Ist wie mit allem auch im POP, das eine gefällt das andere nicht. Das Ei des Kolumbus gibts nicht.
 
Oben